Flüchtlinge stehen am Bug des Rettungsschiffes Lifeline
Flüchtlinge stehen am Bug des Rettungsschiffes Lifeline
Volker Münz
AfD-Politiker Volker Münz
Reinhard Kardinal Marx
Reinhard Kardinal Marx
Claus Peter Reisch
Claus Peter Reisch

10.10.2018

AfD kritisiert Kardinal Marx' Spende für Seenotrettungsschiff "Ein Unding"

Die AfD kritisiert die Spende von Kardinal Marx für die private Seenotrettungsmission des deutschen Schiffs "Lifeline". Die Unterstützung sei "ein Unding", schreibt der kirchenpolitische Sprecher Volker Münz in einer Pressemitteilung.

Münz, nannte es am Mittwoch "ein Unding, dass Kardinal Marx das private Rettungsschiff 'Lifeline' mit Mitteln aus der Kirchensteuer unterstützt". Die Arbeit von Lifeline sei "nur scheinbar christlich".

Marx hatte 50.000 Euro gespendet

Durch die Präsenz solcher Schiffe im Mittelmeer würden viele Menschen erst angelockt, sich auf die gefährliche Reise zu begeben und ihr Leben zu riskieren.

Marx hatte der "Lifeline" 50.000 Euro zur Verfügung gestellt. Eine Sprecherin des Erzbistums München und Freising hatte am Dienstag auf Anfrage einen entsprechenden Tweet des aus Bayern stammenden Kapitäns Claus-Peter Reisch bestätigt.

 

Das Geld stammt der Sprecherin zufolge aus Mitteln, die Marx, der auch Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz ist, zur Verfügung stehen.

Der Fall Reisch und Lifeline

Zuletzt hatte die "Lifeline" einen Vorstoß unternommen, unter vatikanischer Flagge zu fahren. Dies lehnte der Vatikan aber ab. Man könne einer entsprechenden Bitte nicht nachkommen, weil das "Schiff keine tatsächliche Beziehung zum Vatikanstaat" habe, hieß es in dem Schreiben an Reisch.

Der Kapitän steht seit Anfang Juli in Malta vor Gericht. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, das Rettungsschiff nicht ordnungsgemäß registriert zu haben. Inzwischen ist er gegen Kaution auf freiem Fuß, der Prozess aber noch nicht abgeschlossen. (KNA)

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 25.10.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…