Beschmiertes Wahlplakat der AfD
Beschmiertes Wahlplakat der AfD

13.10.2017

Käßmann zu Diskussion mit AfD bereit Wer gehört zu Deutschland?

Margot Käßmann wirft der AfD Ausgrenzung vor. Sie würde gerne mit Vertretern der Partei darüber diskutieren, wer zum deutschen Volk gehört, sagte die evangelische Theologin der Wochenzeitung "Junge Freiheit".

"Wir können in unserem Land, in dem so viele Menschen verschiedenen Ursprungs leben, deutsch nicht mehr nach Herkunft definieren, sondern müssen neue, zukunftsweisende Wege dafür finden", so die Botschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann im Gespräch mit der rechtskonservativen Zeitung "Junge Freiheit".

Austausch über "Neue Deutsche"

Käßmann kritisierte ein AfD-Wahlplakat, auf dem eine weiße Schwangere zu sehen ist und darunter der Spruch "Neue Deutsche? Machen wir selber." Sie verstehe das so, dass "da Volk über die Blutsabstammung definiert wird und alle, die nicht dazugehören, ausgeschlossen werden sollen". Darüber würde sie gerne mit der AfD diskutieren. "Aber nur bei gegenseitigem Respekt", fügte die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende in dem am Donnerstag vorab veröffentlichen Interview hinzu.

Käßmann wies den Vorwurf zurück, die evangelische Kirche unterstütze Positionen von Grünen und SPD. "Wenn die Kirche etwa für die Bewahrung der Schöpfung eintritt und das mit den ökologischen Forderungen von Parteien übereinstimmt, heißt das nicht, dass sie Parteipolitik vertritt", sagte sie.

Leute verlieren Sehnsucht nach Gott

Selbstkritisch räumte die EKD-Repräsentantin ein, dass sich die Kirche fragen müsse, warum sich die meisten Menschen in seelischer Not lieber an die Psychologie, fernöstliche Lehren oder alternative Medizin wenden statt an ihre Kirche. Es tue ihr "manchmal beinahe weh", dass die Kirche nicht mehr in dem Maße wie früher Trost, Zuversicht und Lebenskraft geben könne.

"Die meisten Leute haben die Sehnsucht nach dem Gottesdienst verloren", sagte Käßmann: "Das mag auch an den Kirchen liegen - aber auch am Lebensgefühl der Menschen."

(epd)

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Die WM ist vorbei. Frankreich ist Weltmeister. Schwester Katharina freut sich über 2.500 Euro Erlös für das Kinderheim in Olpe.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • "Urlaubspfarrer" auf Mallorca: So ticken die Touristen in seiner Gemeinde
  • So war der Besuch der Kanzlerin in einer Paderborner Pflegeeinrichtung
  • So schön ist der Garten der Styler Missionare in St. Augustin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    18.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,25–27

  • Hermann der Lahme
    18.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Hermann der Lahme

  • Matthäusevangelium
    19.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,28–30

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen