Gerarts: "Kinder nicht mit Erwachsenenrolle überfordern."
Flüchtlingskinder

17.11.2016

Kirche fordert mehr Schutz für minderjährige Flüchtlinge Leichte Beute für Menschenhändler

Der Vatikan und katholische Hilfswerke fordern mehr Schutz für minderjährige Flüchtlinge. Kinder und vor allem unbegleitete Minderjährige bräuchten sichere und legale Einreisewege, um sich vor Menschenhandel und Missbrauch zu schützen.

So heißt es in einer gemeinsamen Erklärung vom Donnerstag. Neben dem Schutz von Kindern müssten Regierungen auch deren Recht garantieren, Asyl zu beantragen und zu erhalten. Getragen wird der Appell von dem Dachverband Caritas Internationalis, der vatikanischen Menschenrechtsbehörde, Pax Christi International, dem Jesuiten-Flüchtlingsdienst und andere Organisationen.

Franziskus unterstützt Anliegen

Papst Franziskus stellte sich hinter das Anliegen. Bei einer Audienz für Mitglieder von Caritas Internationalis am Donnerstag lobte er den "prophetischen Mut", gegen Ausbeutung und Entwürdigung vorzugehen und sich für eine bessere Aufnahme von Migranten einzusetzen. Zugleich betonte Franziskus, Caritas-Einrichtungen sollten auch für Entwicklung und Frieden in den Herkunftsländern der Flüchtlinge arbeiten.

Leichte Beute für Menschenhändler

Die Hilfsorganisationen verwiesen in ihrer Erklärung darauf, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge seien "praktisch unsichtbar" und würden so zu einer leichten Beute für Menschenhändler. Als Schicksal drohten unter anderem die Rekrutierung für Milizen oder kriminelle Vereinigungen, illegale Organentnahme, sexuelle Ausbeutung, Kinderarbeit oder Zwangsehen. 68 Prozent aller Opfer von Menschenhändlern seien minderjährig. Nach Europol-Schätzungen seien in den vergangenen zwei Jahren 10.000 minderjährige Migranten nach ihrer Ankunft und Registrierung in Europa verschwunden.

Appell zum Welttag der Kinderrechte

Laut einer aktuellen Studie des Kinderhilfswerks Unicef wächst weltweit jedes 200. Kind als Flüchtling auf. Von 31 Millionen Kindern, die außerhalb ihres Geburtslandes lebten, seien 11 Millionen gewaltsam vertrieben worden. Die katholischen Organisationen verbreiteten ihren Appell zum Welttag der Kinderrechte, der am Sonntag (20. November) begangen wird.

(KNA)

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Ab Montag, 16. September wieder jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.09.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff