Andrang bei Tafeln immer größer
20 Jahre Tafel-Bewegung in Deutschland

03.11.2015

Tafeln versorgen immer mehr Flüchtlinge und Sozialhilfeempfänger Aufnahmestopps bei Lebensmittelverteilung

Zum 20-jährigen Bestehen der Tafeln unterstützt der bundesweit agierende Verband eine stetig wachsende Zahl an Bedürftigen. Zusätzlich zu Sozialhilfeempfängern und Obdachlosen kämen immer mehr Flüchtlinge zu den Ausgabestellen der Tafeln.

Das sagte der Vorsitzende des Bundesverbands Deutsche Tafel, Jochen Brühl, am Dienstag in Berlin. "Aktuell erleben wir eine Nachfrage nie dagewesenen Ausmaßes. Über 200.000 Flüchtlinge sind bei den Tafeln." Vor einem Jahr seien es knapp die Hälfte gewesen und die Zahl steige weiter rapide an. Diese enorme Nachfrage bringe die Tafeln an ihre Grenzen, warnte Bühl. Erste Einrichtungen müssten Aufnahmestopps gegenüber Neukunden verhängen, viele der ehrenamtlichen Mitarbeiter seien am Rande ihrer Kräfte. Und die Situation werde sich weiter zuspitzen.

Von der Bundesregierung fordert der Dachverband, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, die Einsetzung eines Flüchtlingsbeauftragten als Schnittstelle zwischen Bundesregierung und Zivilgesellschaft. Die Tafeln selbst bräuchten projektbezogene Finanzhilfen vom Bund, um Dolmetscher, Flüchtlingsbetreuer oder Integrationshelfer einsetzen zu können.

Schulungen von Ehrenamtlichen nötig

Auch Schulungen der Ehrenamtlichen seien notwendig, um sie auf die Herausforderungen mit den Flüchtlingen vorzubereiten. "Es ist notwendig, das Ehrenamt zu entlasten, sonst wird die Bereitschaft zum freiwilligen Engagement langfristig sinken", sagte Bühl.

Der Verband kritisierte auch die Lebensmittelverschwendung in Deutschland, die skandalöse Ausmaße angenommen habe. Von der Bundesregierung fordern die Tafeln die Einrichtung eines Runden Tisches mit allen relevanten Partnern aus Industrie, Handel, Politik und Verbrauchern, um diese Entwicklung zu stoppen. Themen wie Ernährung, Ernährungsgerechtigkeit und Lebensmittelverschwendung müssten auch in den Lehrplan der Schulen einfließen, um junge Menschen für diese Themen früh zu sensibilisieren. Eine weitere Forderung ist die Einsetzung eines unabhängigen Armutsbeauftragten durch den Bund.

(KNA, epd)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 07.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Adveniat zum Welttag der Indigenen - Appell des Lateinamerika-Hilfswerks zum UNO-Gedenktag
  • Donauwellen: Göttliches auf den Premiumwanderwegen
  • Im Bücherplausch: "Verschollen in Palma" und "Doppelte Spur"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Adveniat zum Welttag der Indigenen - Appell des Lateinamerika-Hilfswerks zum UNO-Gedenktag
  • Donauwellen: Göttliches auf den Premiumwanderwegen
  • Im Bücherplausch: "Verschollen in Palma" und "Doppelte Spur"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • "Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes" - Verwunderung über Vatikan-Note zum Taufritus
  • Café Mortel – Erstes Kölner Death Café
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • "Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes" - Verwunderung über Vatikan-Note zum Taufritus
  • Café Mortel – Erstes Kölner Death Café
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…