Früherer Posener Erzbischof Paetz: Diskussion um Beisetzung
Symbolbild Missbrauch in der katholischen Kirche

22.05.2020

Mandat französischer Missbrauchskommission verlängert Mehr Zeit wegen Corona

Die Kommission arbeitet seit Februar 2019 und soll die Missbrauchsfälle in Frankreich aufarbeiten. Wegen der Corona-Pandemie wurde jetzt die Frist für Betroffene verlängert, sich bei der Kommission zu melden.

Missbrauchsopfer in Frankreich haben fünf Monate länger Zeit, sich bei der Kommission zur Aufklärung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche in Frankreich (CIASE) zu melden. Das Mandat des Vorsitzenden der Kommission, Jean-Marc Sauve, werde um fünf Monate bis zum 31. Oktober 2020 verlängert, berichtete die französische Zeitung "La Croix" am Donnerstagabend. Grund dafür sei die Corona-Krise. Ursprünglich hatten mutmaßliche Opfer Zeit bis Juni, um ihre Fälle bei der Kommission anzuzeigen.

Geplant waren zudem größere Veranstaltungen zum Thema Missbrauch in Lyon, Dijon, Aix-en-Provence, Rouen und Bastia. Sie mussten aufgrund der Krise abgesagt werden. Der Bericht der Missbrauchskommission soll nun im September oder Oktober 2021 vorgelegt werden, heißt es in französischen Medienberichten.

Viele Betroffene älter als 50 Jahre

Die Kommission soll Missbrauchsfälle und den Umgang kirchlicher Stellen damit seit 1950 aufarbeiten. Sie nahm im Februar 2019 ihre Arbeit auf. Bisher erreichten sie 5.000 Anrufe und 1.500 ausgefüllte Fragebogen. Die meisten Menschen, die sich an die Kommission wandten, seien über 50 Jahre alt. Zwei Drittel seien Männer. Über die Hälfte der mutmaßlichen Fälle ereignete sich zwischen 1950 und 1970, ein Drittel zwischen 1970 und 1990 sowie 13,5 Prozent zwischen 1990 und 2019.

Insgesamt gehören der Kommission 22 Mitglieder an. Ihr stehen zwischen 3 und 3,5 Millionen Euro zur Verfügung.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 03.06.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Diskussionen um Trumps Bibel-Foto
  • Tag des Fahrrades
  • "Kirchendude" als Influencer für Gott
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 60Sekundenkirche
  • Italien öffnet seine Grenzen
  • Domführungen starten wieder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 60Sekundenkirche
  • Italien öffnet seine Grenzen
  • Domführungen starten wieder
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…