Symbolbild: Geld wechselt den Besitzer
Symbolbild: Geld wechselt den Besitzer
Michael J. Bransfield
Michael J. Bransfield

07.06.2019

Zeitung belastet emeritierten US-Bischof in Missbrauchsfällen Veruntreutes Geld und belästigte Priester

Schwere Anschuldigungen einer Zeitung: Erst habe der Bischof junge Priester belästigt, habe ihnen dann Geldgeschenke gemacht und habe sich die Auslagen schließlich von seinem Bistum erstatten lassen. Jetzt soll sein Amtssitz verkauft werden. 

Der frühere Bischof der Diözese Wheeling-Charleston im US-Bundesstaat West Virginia, Michael Joseph Bransfield (75), soll Medienberichten zufolge über Jahre hinweg mit Kirchengeldern Geldgeschenke an junge Priester finanziert haben, die er sexuell belästigt hat.

Wie die "Washington Post" am Mittwoch (Ortszeit) berichtet, seien auch Kardinäle in den USA und im Vatikan bedacht worden. Die Zeitung beruft sich auf kirchliche Dokumente, die ihr vorliegen.

Demnach habe Bransfield, der im September 2018 in den Ruhestand ging, in seiner 13 Jahre währenden Amtszeit Schecks in Höhe von bis zu

565 Schecks – auch an Kardinäle

15.000 Dollar von seinem persönlichen Konto unterschrieben, deren Geldbeträge ihm nachträglich von der Diözese erstattet worden seien.

Insgesamt soll der Bischof 565 Schecks ausgestellt haben.

Unter den Empfängern sollen auch elf prominente Kleriker sein, deren Namen aus den Untersuchungsunterlagen herausgenommen wurden, sagte der Erzbischof von Baltimore, William Lori, der nach dem Ausscheiden von Bransfield von Papst Franziskus zum Apostolischen Administrator der Diözese ernannt worden war. Auch er selbst habe Geld von Bransfield erhalten.

Unter den Würdenträgern, die Schecks erhalten haben sollen, sollen sich unter anderen der frühere Erzbischof von Washington, Kardinal Donald Wuerl, der Erzbischof von New York, Kardinal Timothy Dolan, und der ehemalige vatikanische Nuntius in den USA, Erzbischof Carlo Maria Vigano, befinden.

Fünf Laienermittler kamen laut dem Bericht zu dem Schluss, dass die Geldgeschenke den Tatbestand des Machtmissbrauchs erfüllen.

Amtssitz wird für Entschädigungszahlungen verkauft

Bransfield selbst steht im Verdacht, erwachsene Priester sexuell belästigt und finanzielle Unregelmäßigkeiten verschuldet zu haben.

So habe er einen "extravaganten und üppigen Lebensstil" geführt, heißt es in dem Untersuchungsbericht. In seiner Bischofszeit habe er für Reisen rund 2,4 Millionen Dollar an Kirchengeldern ausgegeben.

Dazu gehörten den Angaben zufolge auch täglich 100 Dollar für frische Blumen und 1.000 Dollar pro Monat für Alkohol.

Erzbischof Lori verkündete am Mittwoch, dass er die Erlaubnis habe, den früheren Amtssitz von Bransfield zu verkaufen. Der Erlös solle für die Entschädigung von Missbrauchsopfern verwendet werden. Die Diözese Wheeling-Charleston zählt 78.000 Katholiken.

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 23.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Gesucht: die Pfarrei der Zukunft
  • Interessante Filme auf der Berlinale
  • Karnevalsumzüge in NRW abgesagt
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Weihbischof Schwaderlapp: Was Kinder über die Erstkommunion wissen sollten
  • Als Blinde Karneval feiern
  • Pferde beim Rosenmontagszug: Was sagen die "Roten Funken" dazu?
  • Karnevalsumzüge in NRW abgesagt
  • Karneval in Mainz: Obermessdiener Andreas Schmitt in der Rolle seines Lebens
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Weihbischof Schwaderlapp: Was Kinder über die Erstkommunion wissen sollten
  • Als Blinde Karneval feiern
  • Pferde beim Rosenmontagszug: Was sagen die "Roten Funken" dazu?
  • Karnevalsumzüge in NRW abgesagt
  • Karneval in Mainz: Obermessdiener Andreas Schmitt in der Rolle seines Lebens
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…