Abschluss des Anti-Missbrauchsgipfels im Vatikan
Abschluss des Anti-Missbrauchsgipfels im Vatikan

10.03.2019

Kirchentagspräsident beklagt katholischen Umgang mit Missbrauch "Der Mühlstein wird immer schwerer"

Der Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentags, Leyendecker, hat den Umgang der katholischen Kirche mit dem Thema Kindesmissbrauch kritisiert. Die mangelnde Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft sei ihm schleierhaft.

Der Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT), Hans Leyendecker, kritisiert den Stand der Missbrauchsaufklärung der katholischen Kirche. Die "immer noch nicht erfolgte Öffnung der Archive oder die mangelnde Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft sind mir schleierhaft", sagte Leyendecker dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montag) vor der Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Lingen.

"In ökumenischer Solidarität haben wir ein großes Interesse daran, dass die Verbrechen in den Kirchen aufgeklärt werden." Mit dramatischen Worten charakterisiert der frühere Leitende Redakteur der "Süddeutschen Zeitung" die Lage beider Kirchen unter dem Eindruck der Missbrauchskrise. "Wir spüren, dass der Mühlstein immer schwerer wird. Einer Kirche, die sich auf Jesus Christus beruft, zieht Missbrauch den Boden weg."

Enttäuschung nach Kinderschutzkonferenz des Vatikans

Wenn sich nichts ändere, "verstärkt das nur die Wahrnehmung, dass die Kirche zu nichts Gutem mehr taugt". Missbrauch sei nicht allein ein katholisches Problem, stellte der DEKT-Präsident klar. "Aber Verlauf und Ausgang des Krisengipfels in Rom fand ich schon sehr enttäuschend." So seien Missbrauchsbetroffene nicht ausreichend einbezogen worden.

Der Kirchentag werde sich dem Thema stellen, kündigte Leyendecker vor einer Pressekonferenz am Montag an, die das Programm für den 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund (19. bis 23. Juni) vorstellt. Dem Kirchentag gegenüber nehme er keine Negativstimmung wahr, so Leyendecker.

In der umstrittenen Frage des gemeinsamen Abendmahls, das von katholischer Seite offiziell abgelehnt wird, bekundete Leyendecker bleibende Hoffnung. "Die katholische Basis ist da viel weiter als mancher katholische Bischof."

Keine AfD-Vertreter bei Evangelischem Kirchentag

Vehement verteidigte Leyendecker die Entscheidung des DEKT-Präsidiums, keine AfD-Vertreter zu Veranstaltungen des Kirchentags einzuladen. Es sei ein "politisches Zeichen", Rechtsradikalen keinen Raum zu geben. "Wir wollen auf den Podien keine rassistische Hetze a la Alexander Gauland, Alice Weidel oder Björn Höcke." Einige von ihnen seien "Systemveränderer, die seit 2017 nicht etwa mäßigend auftreten, sondern immer schärfer und immer radikaler". Sehr wohl werde der Kirchentag das Gespräch mit Wählern und Sympathisanten der AfD suchen.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 28.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Österreichische Bischöfe fordern in Pfingst-Hirtenbrief gesellschaftliche Wende
  • Pfarrer Schwaderlapp zu Neuland-Park-Übertragung an Pfingstmontag
  • Regierung in Frankreich stimmt Corona-App zu
  • Pilgern über Pfingsten: Die schönsten Wege in Deutschland
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Österreichische Bischöfe fordern in Pfingst-Hirtenbrief gesellschaftliche Wende
  • Pfarrer Schwaderlapp zu Neuland-Park-Übertragung an Pfingstmontag
  • Regierung in Frankreich stimmt Corona-App zu
  • Pilgern über Pfingsten: Die schönsten Wege in Deutschland
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Briefanleitungen zur At-Home-Pfingstmesse
  • Corona-Update aus Berlin
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Briefanleitungen zur At-Home-Pfingstmesse
  • Corona-Update aus Berlin
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Wie sieht es an Pfingsten mit den Lockerungen aus?
  • Ethikrat: Diskussion über Immunitätsausweis
  • Pfingstmessen für zu Hause - Anleitungen in Briefform
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…