Kölner Dom bei Nacht
Kölner Dom bei Nacht

19.03.2021

Mahnwache vor dem Kölner Dom für die Opfer sexualisierter Gewalt "Wir erkennen kleine Zeichen"

Um nach Veröffentlichung des Kölner Gutachtens ihre Solidarität mit den Betroffenen zu zeigen, hatten unter anderem Frauenverbände zu einer Mahnwache vor dem Kölner Dom aufgerufen. Doch warum waren die Teilnehmer schwarz gekleidet?

DOMRADIO.DE: Sie waren komplett in schwarz gekleidet auf der Mahnwache. Was möchten Sie ausdrücken damit?

Elisabeth Bungartz (Vorsitzende der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands, kfd, im Erzbistum Köln): Wir möchten damit Betroffenheit und auch eine gewisse Form von Trauer ausdrücken, weil wir der Meinung sind, dass eben gerade den Betroffenen nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt wird. Also ihr Recht auch verwehrt wird. Und das wollen wir heute dann nochmal mit zum Ausdruck bringen und unterstützen.

DOMRADIO.DE: Der Donnerstag war ja ein ganz wichtiger Tag in dieser Woche, was die Aufklärung zu diesem Thema sexualisierte Gewalt im Erzbistum Köln angeht. Sind Sie denn zufrieden mit den Ergebnissen?

Bungartz: Ich denke, das ist ein erster Aufschlag. Das juristische Gutachten liegt jetzt vor und ich muss auch sagen, ich bin auch froh, dass es jetzt mal auf den Tisch gekommen ist nach diesem ganzen "Rumgeeiere", was uns in der letzten Zeit oder auch schon seit zwei Jahren beschäftigt. Aber damit ist ja natürlich noch gar nichts erreicht, nichts ausgesagt. Für mich geht es jetzt darum, moralische, ethische Verantwortung zu übernehmen. Das sehe ich jetzt mal als wichtig und den Betroffenen zu Recht zu verhelfen und auch entsprechende Entschädigungen diesen Menschen zu zahlen. Das sehe ich als sehr wichtig an, da gehört es noch nicht auf mit einem juristischen Gutachten.

DOMRADIO.DE: Jetzt hat es ja einige Suspendierungen und Rücktritte gegeben. Sind das für Sie denn schon deutliche, gute Zeichen?

Bungartz: Ich würde eher sagen kleine Zeichen. Ich glaube, da muss noch eine ganze Menge und noch viel mehr passieren. Es geht mir persönlich da auch nicht so unbedingt um diese Personen, um die Rücktritte. Sicherlich haben sie Schuld auf sich geladen. Aber ich glaube, dass da noch ganz viel mehr hinter steckt.

DOMRADIO.DE: Was wünschen Sie sich ganz persönlich für die nächste Zeit in Bezug auf die Aufarbeitung?

Bungartz: Ich wünsche mir, dass die Rechte der Betroffenen noch mehr in den Blick genommen werden, mehr gestärkt werden und dass überhaupt eine Reform unserer Kirche dadurch in die Wege geleitet wird. Es müssen meiner Meinung nach Strukturveränderungen her. Klerikalismus muss abgebaut werden, dieses ganze hierarchische Machtsystem. Das ist für mich in Frage zu stellen und da Veränderungen jetzt im Zuge dessen herbeizuführen.

Das Interview führte Verena Tröster.

(DR)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 06.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wie wird die Corona-Pandemie ins Geschichtsbuch eingehen?
  • Vor 20 Jahren betrat ein Papst erstmals eine Moschee
  • Irmgard Schwaetzer verabschiedet sich vom Amt der EKD-Präses
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wie wird die Corona-Pandemie ins Geschichtsbuch eingehen?
  • Vor 20 Jahren betrat ein Papst erstmals eine Moschee
  • Irmgard Schwaetzer verabschiedet sich vom Amt der EKD-Präses
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!