19.09.2018

Katholiken protestieren mit Friedenskreuz für Hambacher Forst Prozession statt Demo

Mit dem Aachener Friedenskreuz und einer Prozession wollen Katholiken am kommenden Sonntag ein Zeichen für den Erhalt des Hambacher Forsts setzen. Das 200 Hektar große Waldstück soll dem RWE-Tagebau weichen.

Die Proteste gegen eine Abholzung sorgten in den vergangenen Wochen bundesweit für Schlagzeilen. Das 150 Kilogramm schwere Aachener Friedenskreuz entstand aus einer 1947 gestarteten Initiative von Kriegsheimkehrern und wurde von dem Künstler Anton Wendling (1891-1965) gestaltet.

Aachener Friedenskreuz

In den vergangenen Jahrzehnten war es in ganz Europa bei Wallfahrten und Friedensmärschen etwa zu Kasernen und Raketenstationen zu sehen.

Wie der Katholikenrat Düren ankündigte, wollen die Teilnehmer der Prozession das Symbol für Frieden und die Bewahrung der Schöpfung am Sonntag ab 15.00 Uhr zunächst von der Kirche in Manheim aus rund 1,3 Kilometer durch den Ort tragen. Danach ist ein Transfer zum benachbarten Morschenich geplant. Dort endet die Veranstaltung am frühen Abend an der Abbruchkante des Tagebaus Hambach. Beide Städte werden derzeit wegen der geplanten Ausweitung des Tagebaus umgesiedelt.

Nicht durch den Wald

Durch den Hambacher Forst selbst solle die Prozession nicht führen, sagte Organisatorin Irene Mörsch der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Bereits bei den Protesten am vergangenen Wochenende war den Demonstranten der Zugang zu dem Wald versperrt worden. Polizeikräfte versuchen, Baumhäuser und unterirdische Unterkünfte von Aktivisten zu räumen. Auf die Frage, wie viele Teilnehmer an der Prozession des Katholikenrates teilnehmen, antwortete Mörsch: "Alles zwischen 50 und 1.000 Personen ist möglich."

(KNA)

Sommertour Pilgern Zwei Null 19

12 Dome in 12 Tagen: Die multimediale Radpilgertour!

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.07.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Arbeiten, wo andere Urlaub machen – Seelsorger auf einem Kreuzfahrtschiff
  • Die evangelischen Räte
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • KiTa Entlassungsfeier der Vorschulkinder
  • Das Museum Ludwig erhält ein Mahnmal zum Gedenken an die Nagelbombe in der Keupstraße
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • KiTa Entlassungsfeier der Vorschulkinder
  • Das Museum Ludwig erhält ein Mahnmal zum Gedenken an die Nagelbombe in der Keupstraße
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)