Bischof Georg Bätzing
Bischof Georg Bätzing

08.10.2021

Bischof Bätzing für mehr demokratische Prozesse in der Kirche "Gewisse Ängstlichkeit im Vatikan" zu spüren

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, plädiert für "viel mehr demokratische Prozesse" in der katholischen Kirche. Dies sei möglich, auch wenn die Kirche selbst keine Demokratie sei, betonte der Limburger Bischof.

Die Kirche sei bischöflich verfasst mit dem Papst als letzter Entscheidungsinstanz, sagte Bätzing am Freitag im Bayerischen Rundfunk (BR). Es könne nur hilfreich sein, viele Menschen aller Schichten, Nationalitäten und Kulturen in solche Prozesse einzubinden. Bätzing äußerte sich mit Blick auf den Start des von Papst Franziskus initiierten weltweiten synodalen Prozesses.

Der Bischof gab sich zugleich zuversichtlich, dass die Ergebnisse des deutschen Reformdialogs Synodaler Weg dafür fruchtbar gemacht werden könnten. Einiges davon könne man auch "weltkirchlich aufsetzen", etwa einen von der jüngsten Synodalversammlung in Frankfurt mit großer Mehrheit gefassten Beschluss: "Bischöfe können sich selbst binden und damit Entscheidungen in die Hände von gewählten Vertretungen legen."

Gewisse Ängstlichkeit im Vatikan

Zum Blick aus Rom auf die Diskussionen in Deutschland sagte Bätzing: "Ich glaube eine gewisse Ängstlichkeit im Vatikan wahrzunehmen. Dem muss man immer wieder entgegenhalten, wir machen hier kein Spiel, weil wir nichts Anderes zu tun hätten, sondern wir haben nur diese Chance. Und wir gehen keinen deutschen Sonderweg." Im Kontakt mit Kirchenvertretern anderer Länder höre er auch immer wieder: "Genau diese Fragen liegen auch bei uns oben auf."

Der Limburger Bischof kommentierte auch den jüngsten Bericht einer Unabhängigen Kommission zum Missbrauch in der katholischen Kirche in Frankreich: "Wer jetzt noch antritt und sagt, die Kirche hat kein systemisches Problem, der ist blind. Oder er will nicht sehen, was die Wirklichkeit der Kirche ist."

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 17.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…