Wolfgang Ipolt, Bischof von Görlitz
Wolfgang Ipolt, Bischof von Görlitz

01.10.2020

Bischof Ipolt warnt vor Scheitern im katholischen Reformdialog "Die Gräben sind sehr tief"

​Der Görlitzer Bischof Wolfgang Ipolt hat vor einem Scheitern des Reformdialogs der katholischen Kirche in Deutschland gewarnt. "Ich hoffe, dass das Ganze nicht im Chaos endet", sagte Ipolt in einem Interview der Zeitung "Die Tagespost".

"Die Gräben sind sehr tief", erklärte Bischof Ipolt nach den jüngsten Regionalkonferenzen des "Synodalen Wegs". Dabei geht es unter anderem um die Sexualmoral, die priesterliche Lebensform, Macht und Gewaltenteilung sowie die Rolle von Frauen in der Kirche.

Schwieriger Reformprozess

Unter den 230 Teilnehmern gebe es "Spannungen, die darf man nicht einfach wegdiskutieren", erklärte Ipolt. "Auf der einen Seite werden sehr emotionale Argumente und Erwartungen vorgetragen, auf der anderen Seite findet eine theologische Auseinandersetzung statt", so der Bischof. "Wenn Emotionen und Theologie aufeinanderprallen, dann wird es schwierig: Dann lassen die einen den anderen nicht mehr gelten." Notwendig sei ein theologisches Fundament, forderte Ipolt. "Auf diesem Fundament müssen wir gemeinsam reden lernen - alle Seiten: Bischöfe, Laien, Frauen und Männer: Das sehe ich im Augenblick als die größte Herausforderung."

Auf die Frage, was zur Entspannung beitragen könnte, sagte Ipolt, die Bischöfe hätten mit großer Mehrheit vorgeschlagen, "dass die Leitung des Synodalen Wegs sowohl Applaus wie Ablehnung beim Austausch verbietet, damit Buhrufe oder Applaus aufhören". Zudem betonte er, die Bischöfe wollten angesichts der hohen Erwartungen auch "deutlicher aussprechen, dass manches nicht erfüllbar ist".

Dialog beim Synodalen Weg

Der Görlitzer Bischof sagte zudem, er "ärgere" sich, "wenn Hauptamtliche, die von der Kirche bezahlt werden, das eigene Nest beschmutzen. Ihnen muss man sagen, dass die Gläubigen ihr Geld dafür geben, dass sie arbeiten können und auch die Veranstaltung mit ihrer Kirchensteuer finanzieren. Und da muss man respektvoller über manches sprechen."

Ein Ziel des von den deutschen katholischen Bischöfe und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) gestarteten Initiative ist, nach dem Missbrauchsskandal verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Die in der katholischen Kirche einmalige Form des Dialogs zwischen Laien und Bischöfen war ursprünglich auf zwei Jahre angelegt. Wegen der Pandemie wird der Synodale Weg nach derzeitigem Planungsstand nicht im Oktober 2021, sondern im Februar 2022 enden.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 28.10.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Gedenk- & Solidaritätswoche für die Opfer der COVID-19-Pandemie
  • Nachgefragt: Kirchliche Seelsorge am BER startet
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • DOMRADIO-Diakon und Kabarettist Willibert Pauels: Was macht der Karnevalist am 11.11.?
  • Erzbischof Schick zum Religionsfreiheitsbericht
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • DOMRADIO-Diakon und Kabarettist Willibert Pauels: Was macht der Karnevalist am 11.11.?
  • Erzbischof Schick zum Religionsfreiheitsbericht
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Berliner Prälat Karl Jüsten über Andacht für Thomas Oppermann im Bundestag
  • Pfarrer Stefan Wißkirchen (Hochschulpfarrer in Düsseldorf) über Uni-Start
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Berliner Prälat Karl Jüsten über Andacht für Thomas Oppermann im Bundestag
  • Pfarrer Stefan Wißkirchen (Hochschulpfarrer in Düsseldorf) über Uni-Start
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…