Im Video spricht der Papst von einem Akt der Nächstenliebe
Papst Franziskus bei einer Generalaudienz

22.09.2021

Papst warnt vor "verwässertem Glauben" in Europa Wachsen durch Verbindung zu den Wurzeln

Papst Franziskus hat einen "verwässerten Glauben" in Europa kritisiert. Eine übermäßige Konsumorientierung und ein Einheitsdenken aus alten und neuen Ideologien seien hierfür verantwortlich.

Das Kirchenoberhaupt äußerte sich am Mittwoch bei der Generalaudienz im Vatikan. Daher seien auf dem europäischen Kontinent das Gebet und die Buße besonders wichtig, mahnte der 84-Jährige.

Über Reise nach Ungarn und die Slowakei berichtet

Franziskus nutzte die Audienz, um über seine Reise nach Ungarn und in die Slowakei in der vergangenen Woche zu berichten. Die Reise habe drei Schwerpunkt gehabt: Glaube, Wurzeln, Hoffnung. Gerade hinsichtlich der Wurzeln habe er oft an die Väter Europas gedacht. Franziskus berichtete auch von der Hoffnung der Jugend in der Slowakei.

"Es hat mir so viel Hoffnung gegeben, so viele Paare zu sehen und so viele Kinder." Angesichts des "demografischen Winters" in Europa und in Zeiten der Pandemie seien dies gute Zeichen für die Zukunft.

"Wir können nur wachsen, wenn wir Verbindung zu unseren Wurzeln haben", betonte der Papst. Und auch im Gebet müsse stets die eigene Geschichte im Blick behalten werden. Entscheidend sei, so Franziskus weiter, dass die Zukunft gemeinsam gestaltet werde, "dann wird die Zukunft hoffnungsvoll".

Gewalt gegen Frauen verurteilt

In seiner Ansprache verurteilte der Papst auch Gewalt gegen Frauen. "Gewalt gegen Frauen ist eine offene Wunde überall", beklagte das Kirchenoberhaupt. Dabei erinnerte er an die jüngst seliggesprochene Slowakin Anna Kolesarova (1928-1944) und ihre Vorbildrolle.

Solche Zeugnisse seien heute wichtiger denn je, so Franziskus. Das 16-jährige Mädchen war im November 1944 von einem betrunkenen sowjetischen Soldaten erschossen worden, als es sich einer Vergewaltigung widersetzte.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 28.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Buchvorstellung: "Haltepunkte - Gott ist seltsam und das ist gut"
  • Corona-Zahlen steigen - Bald Impfung für Kinder unter 12 Jahren?
  • Steuererklärung - jetzt wird es aber wirklich Zeit!
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…