Gottesdienst mit Papst Franziskus in Erbil
Gottesdienst mit Papst Franziskus in Erbil
Gottesdienst mit Papst Franziskus in Erbil
Gottesdienst mit Papst Franziskus in Erbil
Papst Franziskus zu Besuch im Irak
Papst Franziskus zu Besuch im Irak
Papst Franziskus in Erbil
Papst Franziskus in Erbil

07.03.2021

Papst feiert in Erbil Messe mit Tausenden Gläubigen Abschluss der Irak-Reise

Zum Abschluss seiner Irak-Reise hat Papst Franziskus in Erbil eine Messe mit Tausenden Gläubigen gefeiert. Bei einer Predigt im Franso-Hariri-Stadion ging er am Sonntag abermals auf die "Wunden des Krieges und der Gewalt" ein, die überall im Land sichtbar seien.

Das katholische Kirchenoberhaupt mahnte die Menschen, nicht "nach Rache zu suchen, die in eine endlose Vergeltungsspirale versinken lässt". Stattdessen müsse das Herz mit der Hilfe Jesu "gereinigt, aufgeräumt, geläutert werden". Mit der Weisheit Christi sei es möglich, eine offene Kirche und Gesellschaft aufzubauen.

Jubelnde Menschenmenge

Abstandsgebot und Maskenpflicht wurden im Stadion kaum eingehalten. Bei seiner Ankunft fuhr der Papst mit dem weißen Papamobil durch die Sportstätte, um die jubelnde Menschenmenge zu begrüßen.

"Der Herr verheißt uns, dass er in der Kraft seiner Auferstehung uns und unsere Gemeinschaften aus den von der Ungerechtigkeit, der Spaltung und dem Hass verursachten Trümmern auferstehen lassen kann", sagte Franziskus. Die Kirche im Irak habe bereits viel getan, besonders für die Bedürftigsten. Selbst unter großen eigenen Schwierigkeiten hätten Kirchenmitglieder den Leidenden großherzig konkrete Hilfe angeboten. Das sei einer der Gründe, die ihn veranlasst hätten, in das Krisenland zu pilgern. Jetzt sehe er mit eigenen Augen die Lebendigkeit der Kirche in der Region.

Ende der Reise in den Irak

"Nun rückt der Augenblick meiner Rückreise nach Rom näher", sagte der Papst am Ende der Messfeier. "Aber der Irak wird immer bei mir bleiben, in meinem Herzen." Die Mitglieder der Religionsgemeinschaften rief er auf, "gemeinsam vereint für eine Zukunft in Frieden und Wohlstand zu arbeiten, wo niemand zurückgelassen und niemand diskriminiert wird". Der 84-Jährige verabschiedete sich auf Arabisch mit den Worten: "Allah ma'akum!" (Gott sei mit euch!)

Am Sonntagabend wird Franziskus wieder in der Hauptstadt Bagdad erwartet, wo er während seines viertägigen Irak-Aufenthalts übernachtet. Der Rückflug nach Rom ist für Montagmorgen geplant.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 12.04.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auf dem Mönchsweg von Bremen nach Fehmarn
  • Kanzlerfrage versus Konfessionsfrage
  • "Wir sind jetzt hier" - Wuppertaler Filmabend mit Geflüchteten
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auf dem Mönchsweg von Bremen nach Fehmarn
  • Kanzlerfrage versus Konfessionsfrage
  • "Wir sind jetzt hier" - Wuppertaler Filmabend mit Geflüchteten
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Jetzt auch auf Fränkisch: Die Bibel
  • "Pauker für Trompeten" - Solidaritätsaktion
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Jetzt auch auf Fränkisch: Die Bibel
  • "Pauker für Trompeten" - Solidaritätsaktion
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!