Papst Franziskus im Apostolischen Palast
Papst Franziskus spricht im Apostolischen Palast das Gebet "Regina Coeli"

17.05.2020

Papst Franziskus rät beim Mittagsgebet zur Vorsicht Schutzvorschriften für Gottesdienste einhalten

Papst Franziskus hat die Einhaltung der Schutzvorgaben bei den von Neuem erlaubten gemeinschaftlichen Gottesdiensten eingeschärft. Bei seinem Mittagsgebet riet der Papst den Kommunionkindern, die Zeit der Verschiebung als Vorbereitung zu nutzen.

In einigen Ländern hätten Feiern mit Teilnahme von Gläubigen schon wieder angefangen, in anderen würden die Möglichkeiten dazu geprüft. Dabei gelte es die Normen und gegebenen Vorschriften einzuhalten, sagte Franziskus bei seinem Mittagsgebet am Sonntag im Vatikan.

Weiter erinnerte der Papst an die Kinder, die im Mai die Erstkommunion empfangen sollten. Die Feiern wurden wegen der Pandemie weithin auf eine spätere Zeit im Jahr vertagt. Franziskus riet den Kommunionkindern, den Aufschub zu einer intensiveren Vorbereitung zu nutzen und "an Güte und im Dienst für die anderen zu wachsen".

Gebot der gegenseitigen Liebe

In seiner Betrachtung zum Mittagsgebet hob der Papst Jesu Gebot der gegenseitigen Liebe hervor. Diese müsse eine "konkrete Lebensform" unter Christen werden. Gott selbst helfe den Gläubigen, freie und liebesfähige Menschen zu werden, sagte Franziskus.

Das Gebet wurde wie in den vergangenen Wochen aus der Privatbibliothek des Papstes übertragen. Anschließend segnete Franziskus die Stadt von einem Fenster des Apostolischen Palastes. Nach der Lockerung der Ausgangsregeln in Italien hatten sich am Rand des weiterhin gesperrten Petersplatzes bereits wieder etliche Personen eingefunden. Sie grüßten das Kirchenoberhaupt durch Winken.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 14.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Covid-19-Folgen: Save the Children warnt vor vielen Schulabbrechern
  • Präsidentschaftswahlen in Polen - das sagt die Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…