Ibrahim Boubacar Keita und Papst Franziskus
Ibrahim Boubacar Keita und Papst Franziskus

13.02.2020

Malis Präsident Keita von Papst Franziskus empfangen Krisen und Klimawandel

Malis Präsident Ibrahim Boubacar Keita ist im Vatikan mit Papst Franziskus zusammengetroffen. Bei den Gesprächen ging es laut Vatikan-Mitteilung um die schwierige Lage in dem westafrikanischen Krisenstaat und Folgen des Klimawandels..

Zu dem Besuch gehörte auch eine Unterredung mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin sowie mit dem vatikanischen "Außenminister" Erzbischof Paul Gallagher.

Mali werde insbesondere "durch religiösen Extremismus und Terrorismus bedroht", hieß es.

Nahrungsmittelversorgung in der Sahelzone

Weitere Gesprächsthemen waren der Mitteilung zufolge die Nahrungsmittelversorgung in der Sahelzone, Migration sowie internationale Friedensmaßnahmen. An entsprechenden Operationen ist unter anderem auch Deutschland beteiligt. Es war der erste offizielle Besuch des seit 2013 amtierenden Staatsoberhaupts im Vatikan.

Keita hält sich seit mehreren Tagen in Rom auf. Am Dienstag nahm er an einer Tagung des Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD) teil. Dabei ging es um den Zusammenhang von Klimawandel, Hunger und Migration. Keita warb für mehr Engagement der reichen Industriestaaten.

Folgen des Klimawandels

"Wer tatsächlich noch am Klimawandel zweifelt, kann heute in Mali die Folgen sehen", sagte er. Die schwindende nutzbare Landfläche in der Sahelregion, versiegende Wasserquellen sowie die damit einhergehenden Konflikte seien eine enorme Belastung. "Es ist ein Kampf ums Überleben", so Keita. Dabei benötige Mali die Solidarität anderer Länder; sonst könnten Terror und Dschihadismus die Oberhand gewinnen.

Anfang der Woche war bekannt geworden, dass Malis Regierung offenbar Gespräche mit Dschihadisten-Führern plant. "Warum sollte man nicht nach dem Kontakt suchen?", so Präsident Keita in einem Interview von Radio France Internationale (RFI) und France 24. Wegen der ständig steigenden Zahl von Toten im Sahel sei es an der Zeit, verschiedene Wege einzuschlagen, so der Präsident. Bereits 2019 hatte die Denkfabrik International Crisis Group (ICG) mit Sitz in Brüssel Gespräche mit den Terroristen empfohlen.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 03.06.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…