Demnächst Live-Übertragungen aus den Sitzungen der DBK?
Kirche und Medien
Papst Franziskus will mehr Schwung in Rom
Nötig sei Weisheit, um "schöne, wahre und gute Geschichten" hervorzubringen, so der Papst
"Wir merken schon gar nicht mehr, wie sehr wir nach Klatsch und Tratsch gieren"
"Wir merken schon gar nicht mehr, wie sehr wir nach Klatsch und Tratsch gieren"
Papst Franziskus jetzt auf dem Portal Tik Tok zu sehen
Papst Franziskus jetzt auf dem Portal Tik Tok zu sehen
Über die soziale Medien verbreiten sich Nachrichten sehr schnell
Über die soziale Medien verbreiten sich Nachrichten sehr schnell

26.01.2020

Katholischer Mediensonntag: Geschichtenerzählen im Mittelpunkt "Geschichten, die ihrem Niveau entsprechen"

​Das Thema Erzählen steht im Mittelpunkt des diesjährigen katholischen Mediensonntags. Papst Franziskus erläutert, dass der Mensch Geschichten brauche, um sich zu verbinden. Er beanstandet allerdings das Manipulative an der medialen Kommunikation.

Der Mensch brauche Geschichten, um seine Wurzeln und seine Verbindung mit anderen zu erkennen und um Orientierung und Zukunftsmut zu finden, heißt es in der Freitag veröffentlichten Botschaft von Papst Franziskus zu dem Kampagnentag. Kritik äußerte das Kirchenoberhaupt an einer Banalisierung und Manipulation in der medialen Kommunikation. Die Menschheit verdiene "Geschichten, die ihrem Niveau entsprechen".

Deepfakes und Storytelling

Der "Welttag der sozialen Kommunikationsmittel" 2020 steht unter dem Motto "'Damit du deinem Sohn und deinem Enkel erzählen kannst' (Exodus 10,2). Das Leben wird Geschichte". Er wird am Sonntag vor Pfingsten begangen, in Deutschland am zweiten Sonntag im September.

Besorgt zeigte sich der Papst über immer raffiniertere Fälschungen von Video- und Tondokumenten, sogenannte Deepfakes, und über eine Instrumentalisierung des "Storytelling" in Medien. "Wir merken schon gar nicht mehr, wie sehr wir nach Klatsch und Tratsch gieren, wie viel Gewalt und Falschheit wir 'konsumieren'", so Franziskus. Wer ungeprüfte Informationen zusammentrage, banales und manipulatives Gerede wiederhole oder Hasstiraden auf andere entlade, beraube die Menschen ihrer Würde.

Nötig sei Weisheit, um "schöne, wahre und gute Geschichten" hervorzubringen, schrieb der Papst. "Wir brauchen Mut, um die falschen und bösartigen Geschichten zurückzuweisen. Und wir brauchen Geduld und Unterscheidungsvermögen, um jene Geschichten wiederzuentdecken, die uns helfen, inmitten der Zerrissenheit unserer Zeit nicht den Faden zu verlieren; Geschichten, die die Wahrheit unseres Seins wieder ans Licht bringen - auch in der oft übersehenen Heroik des Alltags."

Heilende Dimension

Jede menschliche Geschichte habe eine "ununterdrückbare Würde", so Franziskus unter Verweis auf die Menschwerdung Jesu: "Seit Gott Geschichte geworden ist, ist jede menschliche Geschichte in einem gewissen Sinne göttliche Geschichte." Weiter betonte er die heilende Dimension des Geschichtenerzählens. "Gott unsere Geschichte zu erzählen, ist nie umsonst: selbst wenn die äußeren Ereignisse unverändert bleiben, ändern sich doch der Sinn und die Perspektive."

Die Papst-Botschaft zum Mediensonntag wird jährlich am 24. Januar veröffentlicht, dem Fest des Journalisten-Schutzheiligen Franz von Sales. Darin setzt sich der Papst jeweils mit einem Aspekt der Medienwelt auseinander. Die Themen der beiden letzten Jahre befassten sich mit sozialen Medien und Fake News.

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 24.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Rosenmontag im Domradio
  • Bürgerschaftswahl in Hamburg
  • Ökumenische Jury auf der Berlinale 2020
  • Hamburg nach der Wahl; ein Gespräch mit Stephan Dreyer - Leiter des katholischen Büros in Hamburg
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Et Hätz schleiht em Veedel" - Tommy Millhome und Willibert Paulsen LIVE vom Rosenmontagsumzug Köln
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Et Hätz schleiht em Veedel" - Tommy Millhome und Willibert Paulsen LIVE vom Rosenmontagsumzug Köln
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…