Wenn sich Mensch und Tier verstehen
Wenn sich Mensch und Tier verstehen
Angst vor dem Tiger?
Papst Franziskus streichelt einen Tiger

17.10.2019

Papst verteidigt Würde aller Lebewesen "Die Welt in ihrer Gemeinschaft mit Gott begreifen"

Der Papst als Autor: Franziskus hat in einem Buchbeitrag die Würde aller Lebewesen und Dinge hervorgehoben. Seine "große Hoffnung" für die gegenwärtige Zeit sei die Entwicklung einer universalen Brüderlichkeit und "humanen Ökologie".

Die Schöpfung sei "nicht bloß Natur und Umwelt". Wenn nach biblischer Lehre Gott die Welt erschaffen habe, gebe es "nichts so Kleines oder Armseliges, das nicht in sich diesen Ursprung trüge", schrieb der Papst in einem Aufsatz, aus dem die Vatikanzeitung "Osservatore Romano" (Donnerstag) Auszüge veröffentlichte.

Weiter unterstrich Franziskus die besondere Verantwortung des Menschen, nach christlicher Überzeugung Träger des Geistes Gottes.

Die Welt in ihrer Gemeinschaft mit Gott begreifen

Aufgabe des Menschen sei es, "in freier und schöpferischer Weise die Offenbarung dieses Geschenks zu entschlüsseln" und "die Welt in ihrer Gemeinschaft mit Gott zu begreifen". Das Unvermögen, die Präsenz Gottes in den Dingen zu entziffern, nannte der Papst eine Ursache von "Versuchung und Fall".

Seine "große Hoffnung" für die gegenwärtige Zeit sei die Entwicklung einer universalen Brüderlichkeit und "humanen Ökologie", bekannte der Papst. In einer neuen Sicht der Schöpfung liege ein "Weg der Heilung vom Zwang zu Besitz, Macht, Missbrauch hin zu Teilhabe, Zusammenarbeit und Respekt".

Der vollständige Beitrag erscheint als Schlusskapitel eines Sammelbands mit Predigten und Texten des Papstes zu Schöpfung und Menschenwürde. Das Buch "Nostra Madre Terra. Una letteratura cristiana della sfida dell'ambiente" ("Unsere Mutter Erde. Ein christlicher Blick auf die ökologische Herausforderung") aus dem Verlag der Vatikanischen Buchhandlung kommt am 24. Oktober auf den italienischen Markt.

(KNA)

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 13.11.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Ökumenische Teil-Aktion von "Brot für die Welt"
  • Nach Verurteilung: Kardinal Pell geht in Berufung
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Friedensprozess im Südsudan gefährdet
  • Simultankirche an der Mosel
  • Kloster in Norwegen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Friedensprozess im Südsudan gefährdet
  • Simultankirche an der Mosel
  • Kloster in Norwegen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Hochwasser in Venedig - Ein Gespräch mit Johannes Sparsbrod, Pfarrer Evangelisch-Lutherische Gemeinde in Venedig
  • Anno Domini: Aurelius Augustinus
  • Erster Lateinamerikaner an der Spitze der US-Bischofskonferenz
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Hochwasser in Venedig - Ein Gespräch mit Johannes Sparsbrod, Pfarrer Evangelisch-Lutherische Gemeinde in Venedig
  • Anno Domini: Aurelius Augustinus
  • Erster Lateinamerikaner an der Spitze der US-Bischofskonferenz
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff