Christenverfolgung: Von Rebellen zerstörtes Pfarrhaus im Kongo
Christenverfolgung: Von Rebellen zerstörtes Pfarrhaus im Kongo

18.09.2019

Papst betont Ausgangspunkt für Unterdrückung von Christen "Christenverfolgung ist immer gleich"

Papst Franziskus hat auf die Ursachen der Unterdrückung von Christen aufmerksam gemacht. Bei seiner wöchentlichen Audienz erinnerte der Papst in dem Bezug an Märtyrer, die als "Megafon des Heiligen Geistes" wirkten.

"Christenverfolgung ist immer gleich: Leute, die das Christentum nicht wollen, fühlen sich bedroht, und das führt dann zum Tod der Christen", sagte er am Mittwoch bei seiner Generalaudienz auf dem Petersplatz. Er erinnerte dabei auch an Märtyrer, die für ihren Glauben starben und an die Apostel, die als "'Megafon' des Heiligen Geistes" ohne zu zögern das Wort Gottes verkündeten.

"Die Kirche könne dank der Kraft Gottes alles überstehen"

Der Papst verwies zudem auf die Kraft des Heiligen Geistes. Wenn dieser in den Menschen wirke, hätten sie auch den Mut, voranzugehen und viele Auseinandersetzungen zu gewinnen. "Nicht um unseretwillen sondern dank des Heiligen Geists, der mit uns ist", so Franziskus.

Auch die Kirche könne dank der Kraft Gottes alles überstehen. In der Geschichte der Christen und der Kirche habe es "viele Sünden, viele Skandale, viele hässliche Sachen in diesen zwei Jahrtausenden" gegeben. Dennoch sei sie nicht eingebrochen: "Weil Gott dort ist. Wir sind Sünder und oft sorgen wir für Skandale, aber Gott ist bei uns", so Franziskus.

Kritik an Misshandlung von Alzheimer-Kranken

Das Kirchenoberhaupt äußerte sich unterdessen anlässlich des Welt-Alzheimer-Tags am Samstag. "Es gibt viele Männer und Frauen, die aufgrund ihrer Krankheit oft Opfer von Gewalt, Misshandlung und Missbrauch sind, so wird ihre Würde mit Füßen getreten", sagte er weiterhin in seiner Ansprache.

Gebet für Betroffene und Angehörige

Franziskus rief zum Gebet für alle Betroffenen und deren Angehörige auf. Er betete auch für Tumorkranke, "damit auch sie immer besser unterstützt werden mögen, sowohl bei der Prävention wie auch der Heilung dieser Krankheit".

Der Welt-Alzheimertag wird seit 1994 jeweils am 21. September begangen, um auf die Situation von Demenzkranken aufmerksam zu machen. Laut der Deutschen Alzheimer Gesellschaft sind weltweit etwa 46 Millionen Menschen dement.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 17.05.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!