21.09.2015

Syrisch-orthodoxer Bischof bittet Papst um Hilfe Botschaft an Obama

Der syrisch-orthodoxe Bischof Maurice Amsih hat Franziskus vor dessen USA-Besuch um Übermittlung einer Botschaft an den US-Präsidenten gebeten. Der Papst möge Barack Obama auffordern, die "Aggression gegen Syrien" zu stoppen.

Die US-Amerikaner sollten Syrien endlich in Frieden lassen, sagte der Bischof in einem Interview mit der staatlichen kubanischen Nachrichtenagentur "Prensa Latina" (Montag). Seit Beginn der Syrien-Krise vor mehr als vier Jahren habe Staatspräsident Baschar al-Assad Europa, die Vereinten Nationen und die USA immer wieder gewarnt, dass die "Geißel des Terrorismus" kommen und sich auf der ganzen Welt ausbreiten werde, betonte Amsih.

Er rief dazu auf, für Assad zu beten. Dieser sei im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" der Sicherheitsgarant, den Gott für diesen "schwierigen Moment" auserwählt habe. Derzeit, so Amsih, erlebe Syrien ähnliche Massaker an Christen, wie es sie schon vor 100 Jahren gegen Armenier und syrische Christen gegeben habe. Papst Franziskus aber sei "ein Engel", der das "Steuerrad in Richtung Weltfrieden" drehen könne.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 19.01.2018

Video, Freitag, 19.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Himmlische Musik zum Entspannen und Träumen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

07:00 - 11:00 Uhr

Der Samstag

  • Caritas Werkstatt näht jecke Karnevalskostüme
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

Der Samstag

  • Ein Jahr Trump - Eine Zwischenbilanz
11:11 - 11:14 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

Der Samstag

  • Ein Jahr Trump - Eine Zwischenbilanz
19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar