Mahnmal für Sinti und Roma in Berlin
Mahnmal für Sinti und Roma in Berlin

09.04.2019

Vereinte Nationen beklagen wachsende Diskriminierung von Roma Schutz von Menschenrechten, Identität und Kultur

Die Vereinten Nationen beklagen eine Zunahme an Intoleranz, Hassrede und Angriffen gegen Roma und andere Minderheiten. Berichte über Gewalt gegen Roma in Europa seien besorgniserregend, hieß es.

Sofortiges Handeln sei erforderlich, um ein Aufflammen rassistischer Rhetorik zu bekämpfen, erklärte der UN-Sonderbotschafter für Minderheiten, Fernand de Varennes, anlässlich des Internationalen Roma-Tags am Montag.

Besorgniserregend nannte er jüngste Berichte über Einschüchterungen, Aggressionen und körperliche Gewalt gegen Roma in Europa sowie die offensichtliche Zunahme der Zahl solcher Vorfälle in den letzten Jahren. Dies gelte insbesondere in Bezug auf Soziale Medien.

Initiativen gegen Diskriminierung

Er rief die Staaten weltweit dazu auf, umfassende Antidiskriminierungsmaßnahmen und gesetzgeberische und politische Initiativen zu ergreifen, um Menschenrechte, Identität und Kultur der Roma zu schützen und zu fördern. Dazu müsse insbesondere das öffentliche Wissen über die Geschichte der größten Minderheit Europas gefördert und der Holocaust-Gedenktag der Roma gestärkt werden.

Minderheiten wie die Roma seien immer noch in allen Lebensbereichen Vorurteilen und Diskriminierung ausgesetzt. Vor allem müssten Maßnahmen zur Bekämpfung von rassistischer Rhetorik und Praktiken zur Entmenschlichung, Dämonisierung und Diskriminierung der Roma, die auch in den Medien herrsche, ergriffen werden. Ebenso müsse für sie der gleichberechtigte Zugang zur Justiz sowie Rechtsbehelfen gewährleistet sein.

Stereotypen tief verwurzelt

Die Roma hätten eine reiche Geschichte und erhebliche Beiträge für die Gesellschaft geleistet, doch werde ihr künstlerisches und kulturelles Erbe allzu oft ignoriert oder bleibe unbemerkt, sagte de Varennes. Stereotypen über Minderheiten seien tief verwurzelt und würden dazu benutzt, Hass zu schüren, der letztlich zu "abscheulichen Taten" gegen sie führe, so der UN-Vertreter.

Der Nährboden für Hass, Ausgrenzung und Gewalt gegen Roma-Minderheiten auf der ganzen Welt werde auch durch strukturelle und institutionelle Diskriminierung, ein verändertes wirtschaftliches und politisches Umfeld und zunehmenden Populismus bereitet, sagte de Varennes.

Verantwortung für Chancengleichheit und Respekt

Die Regierungen erinnerte er an deren "besondere Verantwortung" für Chancengleichheit und Respekt zugunsten von Minderheiten wie die Roma. Nur wenn deren gesellschaftliche Teilhabe sichergestellt sei, könnten die Staaten die in der UN-Erklärung von 1992 festgeschriebenen Rechte von ethnischen, religiösen oder sprachlichen Minderheiten umsetzen.

(KNA)

Sommertour Pilgern Zwei Null 19

12 Dome in 12 Tagen: Die multimediale Radpilgertour!

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.07.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Runde 5: Das geheime Kirchengeräusch - Raten Sie mit!
  • Ein Platz in der Herberge: Christliche Hotels und Nachhaltigkeit
  • Zeit für Durchblick: Kirchenfenster im Urlaub bewundern
  • Von Dom zu Dom: DOMRADIO.DE-Chefredakteur auf Fahrrad-Tour
  • Zentralrat der Juden feiert seinen Gründungstag
  • Fly me to the moon - Alles nur Fake?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)