Symbolbild: Ein herbstlicher Blumenstrauß
Symbolbild: Ein herbstlicher Blumenstrauß

17.11.2020

Muslime entschuldigen sich bei Weihbischof Puff Lasst Blumen sprechen

Es geschah am vergangenen Sonntag. Nach der Messe im Kölner Dom wird der Kölner Weihbischof Ansgar Puff am Ausgang des Kölner Doms bereits erwartet. Was sich dann zutrug, ließ den erfahrenen Kirchenmann zunächst sprachlos zurück.

Am vergangenen Sonntag hat Weihbischof Ansgar Puff im Kölner Dom die Heilige Messe zum Welttag der Armen gefeiert. Nach dem Gottesdienst habe ihn eine "Riesenüberraschung" erwartet, erzählt der Bischof in seinem täglichen Videoimpuls auf DOMRADIO.DE.

Einer der Domschweizer hatte den Geistlichen auf eine Familie aufmerksam gemacht, die ihm etwas überreichen wollte. Eine junge Frau mit Kopftuch, drei kleine Kinder und ihr Mann mit einem Übersetzer standen am Ausgang der Kathedrale. In der Hand hielten sie einen großen Blumenstrauß. "Wir möchten Ihnen als einem Vertreter der Christen diese Blumen schenken", wandte sich die Familie an den verwirrten Bischof.

"Viele Muslime trauern gemeinsam mit den Christen"

"Wir sind Muslime und wir möchten uns bei den Christen für das Attentat in Wien und für die Ermordung von Christen in der Kirche von Nizza entschuldigen.“ Die Familie wolle die Christen wissen lassen, dass viele Muslime mit solchen Terrorakten nicht einverstanden seien, sie verabscheuten und gemeinsam mit den Christen trauerten.

"Wir sind doch alle Menschen. Wir Menschen sind doch eine Familie. Nehmen Sie als Vertreter der Christen diese Blumen als Entschuldigung an."

Ein Zeichen der Versöhnung

Im Gespräch mit dem Bischof stellte sich heraus, dass die Familie aus politischen Gründen aus der Türkei fliehen musste. In Deutschland haben sie Asyl gefunden. Dass sich geflüchtete Muslime bei ihm für etwas entschuldigen, was Muslime Christen angetan haben, sei ein "großes Zeichen der Versöhnung", so Weihbischof Puff.

Die Blumen habe er dann vor das Bild der Jungfrau und Gottesmutter Maria gestellt, im Bewusstsein, dass sie auch für Muslime eine große Bedeutung habe.

(DR)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 19.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Mythen über Corona-Impfstoff - wahr oder falsch?
  • Gottesdienste in leichter Sprache in der Liebfrauenkirche Frankfurt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat - Lage in Honduras
  • Die Psalmen - dichterische Meisterwerke
  • Die Psalmen - dichterische Meisterwerke
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat - Lage in Honduras
  • Die Psalmen - dichterische Meisterwerke
  • Die Psalmen - dichterische Meisterwerke
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Adveniat zur Flüchtlingssituation in Mittelamerika
  • Auch zu Corona-Zeiten: Praktikum im Norden
  • Gottesdienste in leichter Sprache Liebfrauenkirche Frankfurt
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!