Messe im Kölner Dom unter strengen Hygienevorschriften
Messe im Kölner Dom am 3. Mai unter strengen Hygienevorschriften.
Messe im Kölner Dom am 3. Mai unter strengen Hygienevorschriften.
Messe im Kölner Dom am 3. Mai unter strengen Hygienevorschriften.
Messe im Kölner Dom am 3. Mai unter strengen Hygienevorschriften.
Messe im Kölner Dom am 3. Mai unter strengen Hygienevorschriften.
Schon fast legendär: Plexiglasscheibe im Kölner Dom
Messe im Kölner Dom am 3. Mai unter strengen Hygienevorschriften.
Messe im Kölner Dom am 3. Mai unter strengen Hygienevorschriften.
Messe im Kölner Dom am 3. Mai unter strengen Hygienevorschriften.

03.05.2020

Erste Messe mit Gottesdienstbesuchern im Kölner Dom Geglückte Premiere

An diesem Sonntag lief der erste Gottesdienst mit 122 Personen im Kölner Dom unter strengen Hygienevorschriften. Am Donnerstag wurden alle, die im Dom Dienst tun, per Mail angeschrieben, um sich anzumelden, wie zum Beispiel die Dombauhütte und die Domchöre.

DOMRADIO.DE: Wie war die Messe diesen Sonntag für dich als einfacher Gottesdienstbesucher?

Jan Düker (Mitglied im Domchor, 14 Jahre): Es war echt spannend, auch ohne Gesang. Man hat dauernd angesetzt zu singen, gerade wenn der Vorsänger vorgesungen hat, aber man durfte es halt nicht.

DOMRADIO.DE: Macht ein Gottesdienst ohne Singen überhaupt Sinn? Wie war das?

Düker: Es war auf jeden Fall ungewohnt, aber die Atmosphäre zum Beten war trotzdem da.

DOMRADIO.DE: Wie war der Probelauf am Samstag mit Domdechant Robert Kleine im Vergleich zu Sonntag?

Düker: Am Samstag haben wir nur die Kommunion und den Einlass geprobt, wie lange es jeweils dauert, alle Tickets zu scannen, der Kommuniongang mit Abstand und natürlich die Plexiglasscheibe davor. Das war halt keine richtige Messe, aber trotzdem echt nützlich, damit der Dom weiß, wie es ablaufen muss.

DOMRADIO.DE: Hat bei der Messe am Sonntag auch alles funktioniert?

Düker: Die Kommunion hat echt gut geklappt. Die Domschweizer haben alle darauf hingewiesen, wie sie zu gehen haben, welchen Eingang und welchen Ausgang sie nutzen sollen.

DOMRADIO.DE: Hat das alles etwas länger gedauert als sonst?

Düker: Die Messe hat ungefähr gleich lang gedauert wie normal, nur, dass halt mehr auf den Abstand von zwei Metern in alle Richtungen geachtet wurde. Das heißt neben mir und dahinter. Aber im Prinzip war es die gleiche Zeit wie bei einer normalen Messe vor Corona.

DOMRADIO.DE: Gab es Unterschiede zu einer normalen Messe?

Düker: Die Atmosphäre war eigentlich gleich. Es war halt weniger Verkehr, dass Leute zum Beispiel nachkamen oder sowas. Aber es war im Prinzip das gleiche. Es war eine normale Messatmosphäre.

DOMRADIO.DE: Gab es befremdliche Momente?

Düker: Die gab es auf jeden Fall. Und was mich natürlich auch getroffen hat, war der Gesang, dass man halt mal kein Halleluja singen konnte. Oder ein Schlussgesang, der normalerweise immer groß und breit vom Chor gesungen wird. Das hat schon echt gefehlt.

DOMRADIO.DE: Was hattest du denn für ein Gefühl von den anderen Gläubigen? Wie wirkte der Gottesdienst auf sie?

Düker: Ich habe es trotzdem mitbekommen, obwohl sie nur hinter mir saßen. Ich denke, dass alle, nicht nur ich, die Atmosphäre genauso empfanden. Und obwohl trotzdem nur zwei Messdiener am Altar waren, war die Atmosphäre doch echt gut zum Beten und Dasein.

DOMRADIO.DE: Kann man so wie diesen Sonntag in den nächsten Wochen weitermachen?

Düker: Auf jeden Fall!

Das Interview führte Moritz Dege.

(DR)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 04.07.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…