Musik verbindet - das zeigen am Ende des Konzerts alle Sänger mit ihrem gemeinsamen Auftritt.
Musik verbindet - das zeigen am Ende des Konzerts alle Sänger mit ihrem gemeinsamen Auftritt.
Zum ersten Mal ist der Kölner Domchor Gastgeber der Würzburger Domsingknaben.
Zum ersten Mal ist der Kölner Domchor Gastgeber der Würzburger Domsingknaben.
Die Kölner verbindet mit den Würzburger Kollegen vor allem über die Pueri Cantores-Treffen eine gewachsene Chorfreundschaft.
Die Kölner verbindet mit den Würzburger Kollegen vor allem über die Pueri Cantores-Treffen eine gewachsene Chorfreundschaft.
Ein Großteil des Konzertprogramms der Würzburger besteht aus Barock-Motetten.
Ein Großteil des Konzertprogramms der Würzburger besteht aus Barock-Motetten.
Premiere für den Würzburger Knabenchor: ein Auftritt vor dem Dreikönigenschrein.
Premiere für den Würzburger Knabenchor: ein Auftritt vor dem Dreikönigenschrein.
Die Chorleiter Eberhard Metternich, Christian Schmid sowie deren Assistenten Jakob Kleinschrot und Michael Krebs.
Die Chorleiter Eberhard Metternich, Christian Schmid sowie deren Assistenten Jakob Kleinschrot und Michael Krebs.

04.05.2019

Würzburger Domsingknaben zu Gast in Köln "Singen von Gottes Wegen"

Beide Chöre gestalten die Liturgie: die einen im Würzburger Kiliansdom, die anderen in der Kölner Kathedrale. Was es da an Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschieden gibt, tauschen die rund 180 Ensemble-Mitglieder gerade in Köln aus.

Nach mehreren Anläufen habe es endlich geklappt, freut sich Domkapellmeister Eberhard Metternich. An diesem Wochenende findet ein Gegenbesuch der Würzburger Domsingknaben in Köln statt. Dreimal schon hat der Kölner Domchor im Würzburger Dom St. Kilian gesungen – zuletzt noch beim Knabenchorfestival, das der Deutsche Chorverband "Pueri Cantores", dem beide Gesangsensembles angehören, 2017 in Würzburg ausgerichtet hat.

Auch beim 6. Deutschen Chorfest von Pueri Cantores 2011 habe man die tolle Gastfreundschaft der Franken kennengelernt, schwärmt Metternich, der die Würzburger Domsingknaben schon seit drei Jahrzehnten kennt. "Ich bin froh, dass wir uns dafür nun mit dieser Einladung nach Köln revanchieren können."

Konzert und Begegnung

Seit 2013 leitet Christian Schmid als Domkapellmeister an St. Kilian den Würzburger Knabenchor, der zum Auftakt dieses Wochenendes, das ganz im Zeichen der Begegnung steht, am Freitag – im Wechsel mit dem Kölner Domchor – in der Reihe "Geistliche Musik am Dreikönigenschrein" auftrat. Zunächst sangen die Würzburger Domsingknaben Motetten von Renaissance- und Barockmeistern wie Thomas Tallis, Marc Antonio Ingegnieri, Schütz, Hassler und Monteverdi, aber auch zeitgenössische Literatur von Georgius Bardós, Knut Nystedt, Maurice Duruflé und Rolf Rudin.

Dann traten die Kölner unter Metternich und seinem Assistenten Michael Krebs mit Stücken von Mendelssohn-Bartholdy, Palestrina, de Victoria und Anton Bruckner auf. Und den gemeinsamen Abschluss bildetet dann im Chorraum des Domes mit insgesamt rund 180 Sängern aus beiden Chören das einstige Mottolied des Würzburger Pueri Cantores-Treffens, "Singen von Gottes Wegen…" von Christian Matthias Heiß, das es wegen seiner Beliebtheit längst auf der Hitliste der Kölner bis ganz nach oben geschafft hat und seitdem in vielen Gottesdiensten immer wieder zu hören ist.

Voneinander lernen

Auf die enge Verbindung zwischen dem Rheinland und Franken ging auch Domdechant Monsignore Robert Kleine in seiner Begrüßung der Gäste scherzhaft ein: "Seit vielen Jahren stammt unser Messwein aus den fränkischen Bocksbeuteln", sagte er mit einem Augenzwinkern. Er hieß die Sänger und ihre Begleiter auf das Herzlichste in Köln willkommen und wünschte bei den noch anstehenden Programmpunkten an diesem Samstag – einem Fußballturnier mit anschließendem Grillen im Lindenthaler Kardinal-Höffner-Haus, dem Chorzentrum des Domchores, und einer Führung durch die Kölner Domsingschule – aber auch bei der musikalischen Mitgestaltung der Liturgie am Sonntag im Hochamt viel Freude.

"Gerade für die jüngeren unter den Sängern, die sich hier in Köln als einzigen Knabenchor erleben und daher keine Vergleichsmöglichkeiten haben, ist es ganz wichtig, einmal zu sehen, dass es auch noch andere Domchöre mit Knaben ihrer Altersgruppe gibt. Diesmal sind wir die Gastgeber, und es freut mich immer, wenn wir Gelegenheiten schaffen können, sich mit anderen Chorgemeinschaften auszutauschen und engere Kontakte zu knüpfen", erklärt Chorleiter Metternich, der solchen Freundschaftstreffen eine große Bedeutung bemisst. "Das sorgt für zusätzliche Motivation und Ansporn." Außerdem könne man von anderen immer auch lernen und sich eventuell etwas abschauen: Wie ein Chor auftritt, welche Rituale er hat, welche Literatur er wählt – das werde von den meisten Chormitgliedern doch immer mit großer Neugierde beobachtet.

Hinweis: Auch im Kapitelsamt am Sonntag um 10 Uhr singen beide Chöre wieder im Wechsel: Dann steht bei den Würzburger Domsingknaben unter der Leitung von Christian Schmid die „Missa mundi“ von Colin Mawby auf dem Programm, während der Kölner Domchor Motetten der Romantik singt.

Beatrice Tomasetti

(DR)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Mit Schwester Katharina durch die Osterzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fasten- und Osterzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Pfingsfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.05.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • "Uns schickt der Himmel": Die 72-Stunden-Aktion des BDKJ
  • Bonner Tage der Demokratie
  • #beebetter - Was können wir zum Schutz der Bienen tun?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Proteste gegen Entwidmung der Kirche in Kerpen-Manheim
  • "Skandal-Urteil" im Fall von Ex-Ordensfrau Doris Wagner?
  • Pariser Weltbürger mit kölschen Wurzeln: Köln feiert Jaques Offenbach
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Proteste gegen Entwidmung der Kirche in Kerpen-Manheim
  • "Skandal-Urteil" im Fall von Ex-Ordensfrau Doris Wagner?
  • Pariser Weltbürger mit kölschen Wurzeln: Köln feiert Jaques Offenbach
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Nie mehr zweite Liga: Paderborner Dompropst feiert den Fussball-Aufstieg seiner Stadt
  • TV-Moderator Michel Friedmann zu Antisemitismus und Europa
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Nie mehr zweite Liga: Paderborner Dompropst feiert den Fussball-Aufstieg seiner Stadt
  • TV-Moderator Michel Friedmann zu Antisemitismus und Europa
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff