Armin Laschet
Armin Laschet

08.07.2021

Laschet leidet an Vertuschungen in katholischer Kirche "Missbrauchsfälle schmerzen"

Der Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet leidet nach eigenen Worten an den Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche. Dabei gebe es doch viel mehr, über das man in der Kirche sprechen könne. Hoffnungen setzt er auf Papst Franziskus.

"Die Missbrauchsfälle schmerzen", sagte der NRW-Ministerpräsident und Katholik Armin Laschet am Mittwochabend in Berlin. Es sei aber bedauerlich, dass der Skandal und Vertuschungen derzeit alles überlagerten, was das christliche Menschenbild Gutes bewirken könne.

Hoffnung auf den Papst

"Wir haben doch sehr viel mehr zu bieten, über das wir sprechen können", so der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Er setze da große Hoffnungen auf Papst Franziskus. Er selbst sei über die Jugendarbeit in der katholischen Kirche zur CDU gekommen. Laschet äußerte sich bei einer Veranstaltung der Zeitschrift "Brigitte".

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 24.09.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!