Erzbischof Ludwig Schick
Erzbischof Ludwig Schick
Entwicklungsminister Gerd Müller
Entwicklungsminister Gerd Müller

15.09.2020

Erzbischof Schick bedauert Rückzug von Entwicklungsminister Dank und großer Respekt

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat mit Bedauern auf den angekündigten Rückzug von Entwicklungsminister Gerd Müller reagiert. Dieser hatte am Wochenende bekanntgegeben, künftig nicht mehr für den Bundestag zu kandidieren.

In einem Brief an den CSU-Politiker schrieb Schick am Dienstag: "Als Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz danke ich Ihnen für Ihren Einsatz für das Gemeinwohl in der globalen Welt."

Die Zusammenarbeit mit Müller sei immer von Wohlwollen und gegenseitiger Achtung geprägt gewesen, fügte der Erzbischof hinzu. "Voller Dankbarkeit denke ich auch daran, dass Sie den Einsatz der Kirche für Entwicklung, Gerechtigkeit, Friede und Bewahrung der Schöpfung immer geschätzt, gefördert und in der Öffentlichkeit auch gewürdigt haben." Schick betonte, er empfinde großen Respekt für Müllers Entscheidung und könne die dafür genannten Gründe nachvollziehen.

Müllers Rückzug 

Am Wochenende hatte Müller angekündigt, nach der aktuellen Legislaturperiode nicht mehr für den Bundestag kandidieren zu wollen. Er wolle einen Generationenwechsel einleiten, so Müller.

Der 65-jährige Katholik stammt aus dem bayerisch-schwäbischen Krumbach und wurde 1994 erstmals für den Wahlkreis Oberallgäu in den Bundestag gewählt. Zuvor saß der verheiratete Vater von zwei Kindern fünf Jahre lang im Europaparlament. 2005 wurde Müller Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium. Bundeskanzlerin Angela Merkel ernannte ihn dann 2013 erstmals zum Entwicklungsminister.

(KNA)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfe in Fulda: Artikel, Videos, Bilder und Interviews.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 26.09.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…