Ein von der AfD verteiltes "Malbuch" ruft den Staatsschutz auf den Plan
Ein von der AfD verteiltes "Malbuch" ruft den Staatsschutz auf den Plan
Antonius Hamers
Antonius Hamers
Staatsschutz ermittelt wegen "Malbuch" bei einer AfD-Veranstaltung
Staatsschutz ermittelt wegen "Malbuch" bei einer AfD-Veranstaltung
AfD-"Malbuch"
AfD-"Malbuch"

19.02.2020

Katholische Kirche kritisiert das "Malbuch" der AfD "Das spaltet"

Das bei einer AfD-Veranstaltung verteilte "Malbuch" sorgt für Diskussion und Kritik. Pfarrer Antonius Hamers vom Katholischen Büro in Düsseldorf sieht in solchen Zeichnungen eine Gefährdung des respektvollen Umgangs in der Gesellschaft.

DOMRADIO.DE: Sie stehen zwischen Kirche und Politik, haben Einblick in beide Seiten. Wie stehen Sie zu dem Buch?

Pfarrer Antonius Hamers (Leiter des katholischen Büros in Düsseldorf): Die kulturelle Vielfalt oder die kulturellen Unterschiede, die wir in unserem Land haben, sind natürlich eine Herausforderung - ohne jede Frage. Und alle, die daran teilnehmen und alle, die Verantwortung tragen, müssen gucken, dass wir in dieser kulturellen Vielfalt ein geordnetes und gutes Miteinander haben. Zunächst einmal sind natürlich die Grundvoraussetzungen, dass sich alle an Recht und Gesetz halten. Aber darüber hinaus müssen sie auch aufeinander Rücksicht nehmen. Das ist für uns als Gesellschaft eine große Herausforderung. Ich finde, dass solche Malbücher oder solche Zeichnungen nicht dazu beitragen, diesen gegenseitigen Respekt bei den kulturellen Unterschieden zu fördern. Sondern, das ist eher etwas, was spaltet.

DOMRADIO.DE: Würden Sie denn sagen, das Argument der AfD, sich auf die Kunst- und Satirefreiheit zurückzuziehen, zieht zumindest rechtlich?

Hamers: Ich finde, dass alle Parteien, die im Landtag sind, dafür Verantwortung tragen, dass wir als Gesellschaft mit den Unterschieden, die wir haben, gut und vernünftig zusammenarbeiten. Ob das jetzt Satire ist, das mag dahingestellt sein. Aber ich finde, dass so etwas nicht hilfreich ist und nicht vereinbar mit dem grundsätzlichen Auftrag, den politischen Verantwortungsträger in diesem Land haben.

DOMRADIO.DE: Es war klar, dass das sogenannte Malbuch Empörung hervorruft. Wie gehen Christen mit so kalkulierten Provokationen um? Spielen wir nicht ein bisschen das AfD-Spielchen mit, wenn wir uns darüber empören?

Hamers: Die Gefahr besteht natürlich. Zugleich müssen wir natürlich schon sagen, was wir davon halten. Ich glaube, dass wir als Christen und als Kirche eine ganz wichtige Rolle dabei spielen, etwas für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu tun. Wir müssen selbstverständlich unsere eigenen Traditionen selbstbewusst und gut leben und auch deutlich machen, dass das unser Beitrag zur Gesellschaft ist. Zugleich müssen wir aber eben auch dafür werben, dass es Unterschiede in unserer Gesellschaft gibt und, dass Toleranz gefordert ist. Ich glaube, wenn dieses Zusammenleben gestört ist, dann müssen wir da schon unsere Stimme erheben. Man muss sich natürlich nicht auf jede Empörungswelle draufschmeißen. Aber man muss schon deutlich sagen, wo Grenzen überschritten sind.

Das Interview führte Tobias Fricke.

(DR)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt live gestreamte Gottesdienste wie wochentägliche Frühmessen sowie die Sonntags- und Feiertagsmessen ab sofort auch auf Facebook und Youtube.

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 29.03.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Corona als Chance für "Retrokatholizismus"?
  • Statue der heiligen Corona - Münsteraner Dom
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Coronavirus-Krise: Warum wir nicht die Buchhandlungen vergessen sollten
  • Wo sind all die Rollen hin? - Das Klopapier-Mysterium
  • Coronavirus-Krise - Der schwedische Sonderweg
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Coronavirus-Krise: Warum wir nicht die Buchhandlungen vergessen sollten
  • Wo sind all die Rollen hin? - Das Klopapier-Mysterium
  • Coronavirus-Krise - Der schwedische Sonderweg
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

18:30 - 19:30 Uhr

Gottesdienst

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…