Soldaten in Lourdes
Soldaten in Lourdes 2017
Bischof Overbeck mit Militärseelsorgern
Bischof Overbeck mit Militärseelsorgern

19.05.2019

Militärbischof Overbeck betont Friedensauftrag "Frieden als Werk der Gerechtigkeit"

12.000 Soldaten aus aller Welt kommen in diesen Tagen nach Lourdes. Zum 61. Mal findet die besondere Wallfahrt statt. Militärbischof Overbeck begleitet die deutschen Soldaten und spendete einem von ihnen das Sakrament der Firmung. 

Der katholische Militärbischof Franz-Josef Overbeck bezeichnet das Motto der 61. Internationalen Soldatenwallfahrt "Suche Frieden und jage ihm nach" als Aufforderung an jeden einzelnen Menschen.

Es sei die Aufgabe von Soldaten, aber auch der Kirche und der Politik, den Frieden als Werk der Gerechtigkeit so zu übersetzen, dass er in verpflichtendes Recht umgesetzt werde, sagte der Bischof am Samstag in einem Gottesdienst bei der diesjährigen Soldatenwallfahrt in Lourdes.

Gerechtigkeit bedeute, jedem das zu ermöglichen, was er zum Leben brauche.

Während des Gottesdienstes spendete Overbeck einem Soldaten zudem das Sakrament der Firmung. Ebenso zündete er im Gedenken an gefallene Soldaten eine Kerze an, die im Heiligen Bezirk aufgestellt wurde.

Den "eigenen Kompass überprüfen"

Der ebenfalls anwesende Parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Peter Tauber (CDU), lobte nach dem Gottesdienst die Zusammenarbeit zwischen katholischer Kirche und Bundeswehr, die die jährliche Soldatenwallfahrt in Lourdes ermögliche.

Die Wallfahrt sei eine gute Gelegenheit für jeden Soldaten, den "eigenen Kompass zu überprüfen".

Die Internationale Soldatenwallfahrt nach Lourdes findet zum 61. Mal statt. Insgesamt werden 12.000 Soldaten erwartet, rund 800 von ihnen sind aus Deutschland angereist.

(KNA)

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.08.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Krieg und Frieden - Frieden und Religion? "Religions for Peace" beginnt
  • Pfarrer Meuer ruft zur Stammzellspende für krebskrankes Baby auf
  • Ein Kiosk voller Geschichten. Und es werden mehr!
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Die veerherenden Brände auf Gran Canaria
  • Roadtrip mit Gott - die Pastorin mit dem Surfbrett
  • Welttreffen "Religions for Peace"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Die veerherenden Brände auf Gran Canaria
  • Roadtrip mit Gott - die Pastorin mit dem Surfbrett
  • Welttreffen "Religions for Peace"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "fair reisen" - Reisetrends in Zeiten von Fridays for Future
  • Die gamescom ist in Köln gestartet
  • Das geheime Kirchengeräusch
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "fair reisen" - Reisetrends in Zeiten von Fridays for Future
  • Die gamescom ist in Köln gestartet
  • Das geheime Kirchengeräusch
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Kölner Mädchenchor reist durch Südafrika
  • "fair reisen" - Reisetrends in Zeiten von Fridays for Future
  • Welttreffen "Religions for Peace"
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)