Rodrigo Duterte
Rodrigo Duterte
Kirche auf den Philippinen unter Druck?
Kirche auf den Philippinen unter Druck?

02.01.2019

Katholische Kirche und Politik auf den Philippinen Duterte ist der "Antichrist"

Auf den Philippinen eskaliert der Streit zwischen Präsident Rodrigo Duterte und den katholischen Bischöfen. Während Duterte seine Attacken in gewohnt unflätiger Manier fortsetzt, verschärfte nun auch die Kirche ihren Ton deutlich.

Erzbischof Socrates Villegas bezeichnete den Präsidenten in seiner Neujahrsbotschaft als "Antichristen". "Hört nicht auf ihn, wenn er euch sagt, dass der Besuch von Kirchen und Messen sinnlos ist", zitierte der asiatische katholische Pressedienst Ucanews den Geistlichen.

Normalerweise bemühen sich Mitarbeiter des Präsidenten, die verbalen Ausfälle ihres Chefs gegen die Kirche als "Witz" herunterzuspielen. Am Mittwoch jedoch verteidigte Präsidentensprecher Salvador Panelo laut Medienberichten die jüngsten antikirchlichen Tiraden Dutertes als Anregung "zu einer intellektuellen Diskussion" über den Glauben.

Bischöfe als "Hurensöhne"

Im Dezember hatte Duterte das theologische Konzept der katholischen Kirche von der Heiligen Dreifaltigkeit als "dämlich" bezeichnet. In früheren Äußerungen beschimpfte er die Bischöfe unter anderem als "Hurensöhne".

Die Kirche kritisiert vor allem den "Drogenkrieg" des Präsidenten, in dessen Verlauf bereits Tausende angebliche Drogenkriminelle ohne Gerichtsverfahren getötet wurden. In der philippinischen Bevölkerung trifft dieses radikale Vorgehen gegen die Drogenkriminalität allerdings weitgehend auf Zustimmung: 74 Prozent der Philippiner halten ihren Präsidenten für "sehr gut". Das ergab eine Ende Dezember veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Social Weather Stations.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 04.07.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…