Rauchwolke, die nach einen Luftangriff der syrischen Regierung auf Hobeit bei Idlib aufsteigt
Rauchwolke, die nach einen Luftangriff der syrischen Regierung auf Hobeit bei Idlib aufsteigt

13.09.2018

UN: Zehntausende Menschen bereits vor Gewalt in Idlib geflohen "Humanitärer Alptraum"

UN-Generalsekretär António Guterres hat eindringlich vor einer Großoffensive auf die syrische Provinz Idlib gewarnt. Ein militärischer Großeinsatz sei zu vermeiden. Die UN befürchten das Schlimmste für die Menschen im syrischen Idlib.

Zehntausende Menschen sind laut den UN bereits vor der eskalierenden Gewalt in dem syrischen Rebellengebiet Idlib geflohen. Seit Anfang September sei ein deutlicher Anstieg der Luftangriffe und des Artilleriebeschusses durch das Assad-Regime und seine Verbündeten auf das letzte große Rebellengebiet zu verzeichnen, erklärte der Regionale UN-Koordinator für Syrien, Panos Moumtzis, am Donnerstag in Genf. Seitdem seien 38.300 Menschen von dort geflohen. Etwa 4.500 von ihnen seien jedoch in den vergangenen drei Tagen wieder zurückgekehrt.

Moumtzis forderte alle Konfliktparteien auf, die drohende Schlacht um das Gebiet in Nordwest-Syrien mit fast drei Millionen Zivilisten zu verhindern. Eine Bodenoffensive der Assad-Truppen könnte etwa 900.000 Bewohner zur Flucht zwingen, sagte der Koordinator. In der Region kämpfen demnach Zehntausende Bewaffnete gegen das Regime von Diktator Baschar al-Assad, darunter viele islamistische Terroristen.

Suche nach einer politischen Lösung

Die Hilfsorganisationen der UN und ihre Partner arbeiteten unter Hochdruck, um effektive humanitäre Hilfe leisten zu können, sagte Moumtzis. Die Helfer bereiteten sich auch auf mögliche Einsätze von Chemiewaffen vor. Seit Tagen warnen hochrangige Vertreter der Vereinten Nationen vor den fatalen Folgen einer Schlacht um Idlib. UN-Generalsekretär António Guterres betonte, eine Bodenoffensive des Assad-Regimes auf Idlib hätte ein Blutbad und ein humanitären Alptraum zur Folge. Eine politische Lösung müsse noch erreicht werden.

Assad will das Gebiet mit Hilfe Russlands und des Irans zurückerobern. Nach UN-Angaben befinden sich innerhalb Syriens mehr als 6,5 Millionen Menschen auf der Flucht, außerhalb des Landes haben sich mehr als 5,5 Millionen Syrer in Sicherheit gebracht. Seit Beginn des Syrien-Konflikts 2011 wurden Hunderttausende Menschen getötet.

(epd)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 12.06.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Dänemarks Asylgesetz: Migration in Drittstaaten verlagern
  • Andreas Theobald erhält 1. Preis des int. Kompositionswettbewerbs "Musica Sacra Nova 2021"
  • Leichte Sprache – Corona-Regeln in der Kirche
  • A.D. - Geburtstag von Anne Frank
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Radioquiz "Es muss nicht immer ein Kelch sein"
  • Fußmarsch mit Protest im Erzbistum Köln
  • Interview mit Purple Schulz zu "Come Together"
  • Willibert und sein Wort zum Samstag: Herz Jesu
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Radioquiz "Es muss nicht immer ein Kelch sein"
  • Fußmarsch mit Protest im Erzbistum Köln
  • Interview mit Purple Schulz zu "Come Together"
  • Willibert und sein Wort zum Samstag: Herz Jesu
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!