Mehr als 120 Organisationen rufen in der Kölner Innenstadt zu einer Kundgebung "Köln zeigt Haltung" auf
Mehr als 120 Organisationen rufen in der Kölner Innenstadt zu einer Kundgebung "Köln zeigt Haltung" auf

13.09.2018

Vor der Demonstration "Köln zeigt Haltung" Evangelische Kirche wirbt für humane Flüchtlingspolitik

Im Vorfeld der Demonstration "Köln zeigt Haltung" am kommenden Sonntag sorgt sich der evangelische Kirchenverband Köln um die menschenverachtende Sprache sowie Hass und Ängste, die geschürt würden.

Die evangelische Kirche in Köln hat vor der Demonstration "Köln zeigt Haltung" am Sonntag für eine humane Flüchtlingspolitik geworben. "Die Stärke einer Gesellschaft zeigt sich darin, wie sie mit den Schwächsten in ihr, unabhängig von ihrer Herkunft, umgeht", hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region.

Sorge um menschenverachtende Sprache, Hass und menschliche Kälte

Deshalb begrüße man die Demonstration am Sonntag, bei der über 120 Initiativen, Organisationen, Vereine, Parteien, Wohlfahrtsverbände und die Kirchen für Solidarität mit Flüchtlingen auf die Straße gehen wollen.

"Wir beobachten mit großer Sorge, dass in der Debatte um den richtigen Weg in der Flüchtlingspolitik zum Teil eine menschenverachtende Sprache gebraucht wird, Hass und Ängste geschürt werden und menschliche Kälte spürbar wird", heißt es in der Erklärung, die die vier evangelischen Kölner Superintendenten Rolf Domning, Bernhard Seiger, Andrea Vogel und Markus Zimmermann unterzeichnet haben. Es sei unerträglich, dass die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer kriminalisiert werde.

Die Superintendenten räumten ein, dass es beim Umgang mit der weltweiten Migration keine einfachen Antworten gebe. "Wir wissen und respektieren, dass für die Aufnahme und das Bleiberecht von Flüchtlingen in Europa und in unserem Land Regeln eingehalten werden müssen." Um diese Regeln werde in den Parlamenten immer wieder neu gerungen. Die evangelischen Theologen dankten haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich trotz mancher Rückschläge und schwieriger Erfahrungen für Flüchtlinge einsetzten.

Menschenwürde und christliche Grundhaltung in Gefahr

Bereits am 5. September äußerte sich der Gregor Stiels vom Kölner Katholikenausschuss im Interview mit DOMRADIO.DE, dass ein deutliches Zeichen gegen die Abschottung Europas gesetzt werden müsse. "Ich habe große Befürchtungen, dass zum einen die Menschenwürde und eine christliche Grundhaltung in Gefahr sind. Und zum anderen auch, dass unsere Demokratie Schaden nehmen wird", so Stiels weiter.

Zu der Demonstration "Köln zeigt Haltung" erwarten die Veranstalter mehrere Tausend Teilnehmer. Sie beginnt am Sonntag um 14 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Roncalliplatz, auf der neben Vertretern der kirchlichen Verände wie Gregor Stiels oder Susanne Rabe-Rahman von Caritas Köln auch Stadtsuperintendent Rolf Domning sprechen werden. Anschließend ziehen die Teilnehmer auf den Kölner Heumarkt zum musikalischen Programm. Mit dabei sind unter anderem der Sänger Max Mutzke und der Kabarettist Wilfried Schmickler.

(epd, DR)

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.11.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Diasporasonntag - Junge isländische Kirche auf katholisch
  • Trauer einer Mutter - Käthe Kollwitz und der 1. Weltkrieg
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Welttag der Armen - Misereor Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel
  • Leben für den Friedhof - Das Berliner Friedhofs-Café finovo
  • Kölner Oper wird UNICEF-Pate
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Welttag der Armen - Misereor Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel
  • Leben für den Friedhof - Das Berliner Friedhofs-Café finovo
  • Kölner Oper wird UNICEF-Pate
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Welttag der Armen - Misereor Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel
  • Leben für den Friedhof - Das Berliner Friedhofs-Café finovo
  • Kölner Oper wird UNICEF-Pate
18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Guter Klang ist alles!" - Interview mit dem Barockgeiger Florian Deuter
  • Geistliche Musik von Christoph Grauper und Max Reger
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • heller Himmel
    18.11.2018 07:20
    WunderBar

    Es ist nicht alles zum heulen

  • Markusevangelium
    18.11.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 13,24–32

  • Cluny im Winter 2008.
    18.11.2018 09:20
    Anno Domini

    Odo von Cluny: Eine Größe sein...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen