Der polnische Staatspräsident Andrzej Duda
Der polnische Präsident Andrzej Duda

13.06.2018

Polen plant Verfassungsreferendum zur christlichen Tradition Änderung der Präambel?

Polens Staatspräsident Andrzej Duda will mit einem Referendum eine Reform der Verfassung auf den Weg bringen. Unter anderem gehe es um die christliche Tradition, die Familie und Polens Souveränität. Die Abstimmung soll im Herbst erfolgen.

Voraussichtlich im November sollen die Bürger 15 Fragen zu möglichen Verfassungsbestimmungen mit Ja oder Nein beantworten, wie Polens Medien (Dienstagabend) berichteten.

Änderung der Präambel?

Die vierte Frage soll lauten: "Sind Sie dafür, in die Präambel der Verfassung aufzunehmen, dass das tausendjährige christliche Erbe Polens und Europas eine wichtige Quelle unserer Tradition, Kultur und der nationalen Identität ist?" Bislang heißt es in der Verfassung von 1997, das polnische Volk habe sie sich "im Bewusstsein der Verantwortung vor Gott oder vor dem eigenen Gewissen" gegeben.

Die Bürger sollen auch gefragt werden, ob sie eine stärkere Stellung der Familie sowie des Schutzes der Mutter- und Vaterschaft in der Verfassung wollen. Auch mehr Befugnisse des Staatspräsidenten in der Außenpolitik und als Oberbefehlshaber des Militärs sind ein Thema.

Politik reagiert skeptisch

Duda will zudem erfahren, ob die Bürger das Recht bekommen wollen, mit mindestens einer Million Unterschriften einen nationalen Volksentscheid herbeiführen zu können. Der Präsident will das Volk auch fragen, ob Polens Verfassung Vorrang vor internationalem und europäischem Recht haben soll.

Das Oberhaus des Parlaments, der Senat, muss dem von Duda geplanten Referendum zustimmen. Sowohl die nationalkonservative Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) als auch die Opposition reagierten skeptisch auf die Initiative.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Unruhen und Generalstreik in Barcelona
  • Hildesheimer Bischof Wilmer zu Waffenruhe in Syrien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gleichberechtigung: Fachtagung Frauenpriesterinnentum
  • Buchmesse: Luisa Neubauer über das Ende der Klimakrise
  • Hast Du mal einen Euro - Nobelpreis für Armutsforscher
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gleichberechtigung: Fachtagung Frauenpriesterinnentum
  • Buchmesse: Luisa Neubauer über das Ende der Klimakrise
  • Hast Du mal einen Euro - Nobelpreis für Armutsforscher
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Änderungen in der Kirche - Kirche auf Augenhöhe
  • Veranstaltungsreihe: Begegnung mit dem Judentum
  • Gegen Rechtsradikalismus: Begegnungsstätte Wuppertal
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Änderungen in der Kirche - Kirche auf Augenhöhe
  • Veranstaltungsreihe: Begegnung mit dem Judentum
  • Gegen Rechtsradikalismus: Begegnungsstätte Wuppertal
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Buchmesse: Luisa Neubauer über das Ende der Klimakrise
  • Veranstaltungsreihe: Begegnung mit dem Judentum
  • Fußball für Blinde hörbar machen
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff