Proteste gegen US-Einwanderungspolitik
Proteste gegen US-Einwanderungspolitik
Vollversammlung der US-Bischöfe
US-Bischöfe kritisieren...
US-Präsident Donald Trump
...die Flüchtlingspolitik von US-Präsident Donald Trump

11.10.2017

US-Kirche gegen Trumps Einwanderungspolitik Kritik an abgesenkter Flüchtlingsobergrenze

US-Präsident Donald Trump macht ernst mit der Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik, die er im Wahlkampf angekündigt hatte. Er stößt dabei allerdings auf entschiedenen Widerstand der katholischen Kirche in den USA.

Schwester Norma Pimentel wähnt sich auf der richtigen Seite. Als Barack Obama 2014 an der US-Grenze zu Mexiko Härte gegen Kinderflüchtlinge aus Zentralamerika zeigte, kümmerte sie sich im Rio Grande Valley um die vor Gewalt in ihrer Heimat fliehenden Jugendlichen. Und auch heute steht sie wieder an vorderster Front im Einsatz für die Einwanderer aus dem Süden.

Papst Franziskus machte sie zum Vorbild des katholischen Widerstands gegen eine als herzlos empfundene Einwanderungspolitik, als er die zupackende Ordensfrau bei seinem Besuch an der Grenze würdigte. Jetzt mischt sie mit bei der Ende September von Franziskus gestarteten weltweiten Caritas-Kampagne "Share the Journey" (Begleite die Reise), die darauf abzielt, Migranten zu helfen.

Kritik an Umgang mit "Dreamern"

Schwester Norma sieht in der Kampagne eine Ausweitung ihres Engagements im Rio Grande Valley. "Wir müssen versuchen, die Realität der Flüchtlinge zu verstehen", betont sie. Im Jesuiten-Magazin "America" forderte sie zudem die Pfarreien und Diözesen in den USA auf, die Herausforderung an der Grenze als Lebensschutz-Thema zu begreifen. "Es ist herzzerreißend, Kinder zu sehen, wenn sie wie Kriminelle festgehalten werden", sagt die in den USA geborene und in Mexiko aufgewachsene Ordensfrau. Seit zehn Jahren leitet sie die Catholic Charities im ärmlichen Rio-Grande-Tal.

Dass US-Präsident Donald Trump nun das Schicksal der 800.000 als Kinder ins Land gekommenen "Dreamer" mit weiteren Verschärfungen an der Grenze und bei der Einwanderung verknüpfen will, lehnt sie ab.

Wie dies auch die US-Bischofskonferenz tut: Deren Migrationsbeauftragter Bischof Joe Vasquez aus Austin im Grenzstaat Texas wies das kürzlich vorgelegte Forderungspaket des Weißen Hauses am Dienstag rundherum zurück. Dies sei "kein Weg in Richtung einer Einwanderungsreform, die im Respekt für die Würde des menschlichen Lebens gründet", erklärte Vasquez.

Bischöfe fordern Kongress zur Lösung auf

Die Bischöfe forderten den Kongress auf, so schnell wie möglich eine Lösung für die "Dreamer" zu finden, nachdem Trump den von Obama 2012 erlassenen Abschiebestopp im September aufgehoben hatte. Aufgrund von Übergangsbestimmungen gibt es für die Betroffenen noch einen Aufschub bis März 2018. Dann droht die Abschiebung.

Die "Share-the-Journey"-Kampagne der US-Katholiken macht dieses Thema neben den Kinderflüchtlingen zu einem ihrer Schwerpunkte - und bringt die Kirche damit in einen direkten Konflikt mit dem Weißen Haus.

Absenkung der Flüchtlingsobergrenze

Empört sind die US-Bischöfe auch über die Absenkung der Flüchtlingsobergrenze. Mit 45.000 pro Jahr hat das Weiße Haus den niedrigsten Wert seit 1980 festgelegt. "Wir sind verstört und zutiefst enttäuscht", so Bischof Vasquez.

Der Geschäftsführer des Flüchtlingsdienstes der Jesuiten, David Robinson, hält den Wert angesichts der vielen Millionen Flüchtlinge weltweit für eine "schändlich niedrige Zahl" - gerade in einem so reichen Land wie den USA. Das untergrabe sowohl die Interessen als auch die Werte der Vereinigten Staaten.

Rückendeckung vom Papst

Obwohl die Bischöfe etwa in der Abtreibungsfrage durchaus Schnittmengen mit der Trump-Regierung sehen, ergeben sich in anderen Politikfeldern immer ernstere Meinungsverschiedenheiten. So auch bei Trumps umstrittenem Einreiseverbot gegen Personen aus mehreren überwiegend muslimisch geprägten Staaten.

Rückendeckung bekommt die US-Kirche bei ihrem Einsatz für Migranten und Flüchtlinge vom Papst persönlich. So kritisierte Franziskus die "Dreamer"-Entscheidung Trumps ungewohnt direkt: "Wenn er ein tüchtiger Lebensschützer ist, wird er begreifen, dass die Familie die Wiege des Lebens ist und man ihre Einheit schützen muss."

Thomas Spang
(KNA)

Sonderseite zur KirchenMusikWoche im Erzbistum Köln

Konzerte, Gottesdienste, Orgelstunden und Talk: Hier geht es zu unserer Berichterstattung!

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Tippen Sie kostenlos gegen Schwester Katharina die Fußball-WM. Für jeden Mitspieler spenden wir für einen guten Zweck! Den Gewinner erwartet eine Überraschung.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.06.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Konfessioneller Religionsunterricht
  • Kirchenmusikwoche im Erzbistum Köln
  • Vor den Wahlen in der Türkei
  • Mittsommer in Schweden
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Vor dem WM-Spiel Deutschland-Schweden
  • Abschlusskonzert Kirchenmusikwoche Erzbistum Köln
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Vor dem WM-Spiel Deutschland-Schweden
  • Abschlusskonzert Kirchenmusikwoche Erzbistum Köln
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • WM-Ball auf dem Rasen
    24.06.2018 07:10
    WunderBar

    Die große Ruhe

  • Lukasevangelium
    24.06.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 1,57-66.80

  • Ziegenherde
    24.06.2018 09:00
    Fragen zwischen Himmel und Erde

    Judasziege

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen