"Sinnfluencer" sprechen im Internet über ihren Glauben
Den Glauben auch digital weitergeben

30.11.2019

Medienexperte: Kirchen sollten sich digital besser aufstellen "Erwartet wird eine Kommunikation, die auf den Nutzer zugeschnitten ist"

Die Kirchen haben nach Worten des Düsseldorfer Medienwissenschaftlers Gerhard Vowe im Internet noch Nachholbedarf. Die Kirche als Verkünder des Wortes stehe durch die Digitalisierung in großer Konkurrenz.

Das sagte Vowe am Samstag beim Jahresempfang des Neukirchener Erziehungsvereins. Im Internet könne jeder vom Hörer zum Sprecher werden. "Und viele wollen das auch." Wer also in der Zukunft noch wahrgenommen werden will, müsse die Digitalisierung für sich nutzen und sie beherrschen, stellte er klar.

Die digitale Kommunikation öffne vor allem Chancen für Außenseiter, erklärte der Professor für Kommunikation und Medienwissenschaft an der Universität Düsseldorf. Jeder könne heute zur Willensbildung beitragen. Zugleich verstärke sich die gesellschaftliche Polarisierung. Die gewachsene Konkurrenz um die Weltdeutung spürten auch die Kirchen sowie Print- und Rundfunkmedien.

"Inflation von Worten"

"Erwartet wird eine Kommunikation, die auf den Nutzer zugeschnitten ist", sagte Vowe weiter. Das müssten auch die Kirchen für sich nutzen. Das sei wichtig in einer Zeit, in denen die Kommunikation unübersichtlich geworden sei, weil Parteien, politische Gruppen, staatliche Instanzen oder Einzelpersonen ohne Umweg über die Presse "ihre Botschaft verkünden". Der Direktor des Neukirchener Erziehungsvereins, Pfarrer Hans-Wilhelm Fricke-Hein, betonte, dass die Frage der Haltung angesichts der "Inflation von Worten" an Bedeutung gewonnen habe.

Der Neukirchener Erziehungsverein wurde 1845 von Pfarrer Andreas Bräm gegründet und gehört zu den größten deutschen Kinder- und Jugendhilfeträgern in Deutschland. In zehn Bundesländern betreut der Verein zusammen mit seiner Tochtergesellschaft Paul Gerhardt Werk rund 3.000 junge Menschen. Auch in der Alten- und Behindertenhilfe sowie in der Aus-, Fort- und Weiterbildung ist der Erziehungsverein mit seinen etwa 1.900 Mitarbeitern tätig. Im eigenen Verlag erscheint der Neukirchener Kalender, ein bundesweit bekannter Andachts- und Meditationskalender.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 15.08.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mariä Himmelfahrt - Kräuter und Festgottesdienst
  • Momente, die zählen - Roger Willemsen
  • Heilige Mechthild von Magdeburg
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mariä Himmelfahrt - Kräuter und Festgottesdienst
  • Momente, die zählen - Roger Willemsen
  • Heilige Mechthild von Magdeburg
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…