Schofar blasen
Schofar blasen

06.09.2021

Kirchen in NRW gratulieren zum jüdischen Neujahrsfest Grußwort und Glückwünsche

Die beiden großen Kirchen in Nordrhein-Westfalen haben den Juden zu ihrem bevorstehenden Neujahrsfest gratuliert. In einem am Freitag veröffentlichten Grußwort senden sie auch Glückwünsche zum aktuellen jüdischen Festjahr.

"Wir als Kirchen in NRW sind froh, dass das gegenwärtige jüdische Leben in Deutschland in der Öffentlichkeit mehr und mehr Raum bekommt und Jüdinnen und Juden in der Gesellschaft verstärkt wahrgenommen werden", heißt es im Text. Das Neujahrsfest Rosch Haschana dauert von Montagabend bis Mittwoch. Für Juden beginnt dann das Jahr 5.782 nach Erschaffung der Welt.

Antisemitismus aktiv entgegenwirken

Die Kirchen erklären weiter, sich ihrer Aufgabe bewusst zu sein, dem wachsenden Antisemitismus aktiv entgegenzuwirken. "Dass diese Aufgabe eine traurige Aktualität hat, haben uns die Ereignisse im vergangenen Mai vor Augen geführt." Die Gewalteskalation im Nahen Osten seien zum Anlass genommen worden, Synagogen und jüdische Mahnmale in deutschen Städten zu beschädigen. In Synagogengemeinden gebe es Furcht vor gewalttätigen Übergriffen. "Dies darf keinen Platz in einer Gesellschaft haben", so die Kirchenleitungen der katholischen Bistümer Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn sowie der Lippischen Landeskirche, der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Rosch Haschana

Rosch Haschana heißt das jüdische Neujahrsfest auf Hebräisch. Es bedeutet wörtlich "Kopf des Jahres" und leitet zehn Bußtage ein, die in Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Fest, gipfeln. Weil sich die Terminberechnung nach dem Rhythmus des Mondes richtet, ist es ein bewegliches Fest. Am Sonntag wird zudem der Europäische Tag der Jüdischen Kultur begangen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 27.09.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Die Bundestagswahl 2021: Ergebnisse und Stimmen
  • Demokratie und Spiritualität
  • Katholische Perspektiven auf das politische Wahlergebnis
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!