An der Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin hatte laut Polizeimitteilung ein 23-Jähriger am Freitagnachmittag die Absperrung überstiegen und war mit einem Messer auf die Mitarbeiter des Objektschutzes zugelaufen.
An der Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin hatte laut Polizeimitteilung ein 23-Jähriger am Freitagnachmittag die Absperrung überstiegen und war mit einem Messer auf die Mitarbeiter des Objektschutzes zugelaufen.

07.10.2019

Zentralrat der Juden empört über Freilassung nach Messer-Vorfall "Fahrlässiger Umgang"

Der Zentralrat der Juden hat die Freilassung eines mit einem Messer bewaffneten Mannes nach einem Zwischenfall vor einer Berliner Synagoge am Freitag scharf kritisiert. Die rasche Freilassung sei unfassbar.

"Die rasche Freilassung des Täters ist unfassbar", erklärte Präsident Josef Schuster am Montag in Berlin. Er warf der Staatsanwaltschaft vor, "fahrlässig mit einem Anschlagsversuch auf eine Synagoge umgegangen" zu sein und sprach von "Versagen".

An der Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin hatte laut Polizeimitteilung ein 23-Jähriger am Freitagnachmittag die Absperrung überstiegen und war mit einem Messer auf die Mitarbeiter des Objektschutzes zugelaufen. Er habe sich geweigert, das Messer fallen zu lassen und mehrfach "mit ruhiger Stimme, vermeintlich in Arabisch" gesprochen.

Mangelnde Haftgründe

Mithilfe von Reizstoff wurde er den Angaben zufolge letztlich überwältigt und festgenommen. Weder eine Befragung noch eine Durchsuchung der Wohnung hätten Aufschluss über das Motiv gegeben. Wegen mangelnder Haftgründe sei er am Samstagmorgen wieder aus der Haft entlassen worden, hieß es in der Polizeimitteilung.

"Jetzt bewegt sich ein Mann auf freiem Fuß, von dem eine akute Gefahr ausgeht", kritisierte Schuster. Es sei Aufgabe der Strafverfolgungsbehörden, die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Der Präsident des Zentralrats kritisierte dieses Vorgehen "ausgerechnet in Berlin", wo am 1. September 2018 eine Antisemitismus-Beauftragte der Generalstaatsanwaltschaft berufen wurde. Aufgabe von Oberstaatsanwältin Claudia Vanoni ist es unter anderem, sich mit der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und jüdischen Institutionen zu vernetzen, für fachlichen Austausch zu sorgen sowie die Mitarbeiter der Strafverfolgungsbehörden zu beraten.

(epd)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 23.11.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Ausfallen ist nicht: Der Weihnachtsmarkt kommt mit dem Minibus
  • Nachgefragt in Kabul: Caritas International zur Geberkonferenz
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Puppendoktor restauriert "geköpfte Madonna"
  • Passivbauwohnheime an der Uni Wuppertal eröffnet
  • Der Nikolaus kommt in die Videokonferenz
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Puppendoktor restauriert "geköpfte Madonna"
  • Passivbauwohnheime an der Uni Wuppertal eröffnet
  • Der Nikolaus kommt in die Videokonferenz
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wer war der heilige Columban?
  • Paul Celan wäre heute 100 Jahre alt geworden
  • Kritik an "Gott" von Ferdinand von Schirach
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wer war der heilige Columban?
  • Paul Celan wäre heute 100 Jahre alt geworden
  • Kritik an "Gott" von Ferdinand von Schirach
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Weihnachtsmarkt kommt mit dem Minibus
  • Puppendoktor repariert "geköpfte" Marienfigur kostenlos
  • Nikolaus, komm‘ in unsere Videokonferenz
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…