Immer weniger Einbürgerungen aus Israel
Kundgebung gegen Judenhass
Bischof Heiner Wilmer
Bischof Heiner Wilmer

28.03.2019

Bischof Wilmer stellt sich gegen Antisemitismus und Judenhass "Wer Juden verspottet, verspottet uns"

Klare Worte in Richtung Gesellschaft: Der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer positioniert sich im Rahmen eines Themenabends zum Vaternuser in Münster deutlich gegen Jugenhass und eine "Gesellschaft der Angst" in Deutschland. 

Der katholische Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer warnt eindringlich vor wieder aufkeimenden Antisemitismus und Judenhass. "Wer Juden verspottet, verspottet uns, wer Juden verhöhnt, verhöhnt uns", betonte er am Mittwochabend im Dom von Münster.

Die deutsche Gesellschaft sei trotz großen Wohlstands in einem der reichsten Länder der Erde von Angst geprägt, sagte Wilmer bei einem Geistlichen Themenabend über die Vaterunser-Bitte "Unser tägliches Brot gibt uns heute". Die Bundesrepublik sei geradezu eine Gesellschaft der Angst. "Es ist die Angst, man könnte in einem Moment alles verlieren, mittellos, blank, nackt und gescheitert da stehen", so der Bischof.

"Angst macht unfrei"

"Jeder Mensch hat Angst. Und diese Angst ist im Gegensatz zur Furcht gegenstandslos, diffus", sagte Wilmer. Diese Angst sei es, die unfrei mache. "Die Freiheit zu wählen, lässt uns taumeln", erläuterte der Bischof. "Wir haben Angst, das Falsche zu tun und dann passiert genau das. Wir tun das Falsche." Das sei die Ursünde, durch die jeder durch müsse.

Die Geistlichen Themenabende zur Fastenzeit im Dom von Münster stehen in diesem Jahr unter dem Motto "Dein Reich komme - Das Vaterunser als Quelle der Erneuerung". Der nächste Themenabend findet am 3. April statt. Dann befasst sich Moshe Navon, Rabbiner der Liberalen Jüdischen Gemeinde von Hamburg, mit der Vaterunser-Bitte "Geheiligt werde dein Name".

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 01.03.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Pilgern in Coronazeiten
  • Christliche Friseurin - ab heute darf sie wieder!
  • Was und wie, wenn ohne Gott?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!