Wie sieht die Zukunft für Juden in Deutschland aus?
Kinder demonstrieren gegen Antisemitismus
Antisemitismus-Beauftragter warnt vor BDS-Bewegung
Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung: Felix Klein

21.11.2018

Antisemitismusbeauftragter: Schulen in der Pflicht "Niemand komme als Antisemit zur Welt"

Antisemitismus bekämpfen, fängt für den Beauftragten für jüdisches Leben der Bundesregierung, Felix Klein, in der Schule an. Es brauche Aufklärung und eine Diskussionskultur, die Religionsfragen nachgehe.

Bei Fällen von Antisemitismus an Schulen sieht der Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland, Felix Klein, in erster Linie die Schulleitungen in der Pflicht. Ihre Aufgabe müsse es sein, das Problem "in die Diskussionskultur" einzubringen, sagte er am Mittwoch im Interview von "tagesschau 24" in Hamburg. Lehrer müssten in die Lage versetzt werden, Antisemitismus zu erkennen und darauf angemessen zu reagieren.

Klein sprach sich auch für mehr Begegnungen zwischen den Religionen aus. Auch brauche es Aufklärung über das Judentum an sich sowie darüber, "in welch positiver Weise auch Juden zur Geschichte und zur Stärke Deutschland beigetragen haben".

Zeugnisvergabe an Sozialverhalten koppeln

Niemand komme als Antisemit zur Welt, betonte Klein. Daher müsse der Frage nachgegangen werden, wie es zu solchen Einstellungen bei Kindern komme. Wenn es nachhaltige Zweifel an der demokratischen Haltung von Schülern gebe, müsse zudem darüber nachgedacht werden, die Zeugnisvergabe an das Sozialverhalten von Schülern zu koppeln.

Die Antisemitismusbeauftragten von Bund und Ländern wollen sich am Montag erstmals treffen und über das weitere Vorgehen im Kampf gegen Judenfeindlichkeit sprechen. Der Bundesbeauftragte Klein hat seine Kollegen aus den Ländern dazu nach Berlin eingeladen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Beichten zwischen Himmel und Erde – "Beichtgondel" am Katrin-Berg in Ischl
  • Wer war die Heilige Ursula und was passiert bei der Ursula-Festwoche?
  • Kirchenwald der Diözese Passau: Wie nutzt man ihn schöpfungsorientiert?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff