Prozession der Religionen durch Lindau
Prozession der Religionen durch Lindau

21.08.2019

"Prozession der Religionen" durch Lindau Ruf nach Respekt

Hunderte Angehörige von mehr als einem Dutzend verschiedener Glaubensrichtungen sind am Mittwoch durch Lindau gezogen. Die "Prozession der Religionen" fand im Rahmen der Weltversammlung von "Religions for Peace" statt.

Diese nach eigenen Angaben größte internationale Allianz religiöser Gemeinschaften auf Erden tagt seit Dienstag und noch bis Freitag in der Stadt am Bodensee. Bei dem Marsch lieferten die Teilnehmer ein buntes Bild: Farbenfrohe afrikanische Gewänder waren ebenso zu sehen wie traditioneller indianischer Federschmuck. Zahlreiche Schaulustige säumten das Geschehen am Straßenrand und applaudierten.

Zeremonie mit Gebeten, Meditationen und Segenswünschen

Die Prozession mündete in eine Zeremonie mit Gebeten, Meditationen und Segenswünschen am "Ring for Peace". Diese 7,5 Meter hohe Holzskulptur wurde eigens für die Konferenz geschaffen. Das Werk im Lindauer Luitpoldpark ist aus 36 Hölzern aus aller Welt als in sich verschlungenes Band gearbeitet und soll laut den Veranstaltern die sich "gegenseitig komplettierende Eigenschaft von Weltreligionen" symbolisieren, "die in ihrer Einheit die Gesamtheit des Bewusstseins abbilden".

Bei dem Festakt rief der Hohe Repräsentant der UN-Initiative "Allianz der Zivilisationen", Miguel Angel Moratinos Cuyaube, die Menschen zu Gemeinschaftlichkeit auf. Sie sollten in Sachen Religion nicht länger die Sicherheit in den Mittelpunkt stellen, sondern den Frieden, von Toleranz zu Respekt übergehen und von Koexistenz zu Zusammenleben.

Erstes Treffen in Deutschland

"Religions for Peace" (RfP) ist laut eigener Darstellung in rund 100 Ländern aktiv, Hauptsitz ist New York. Oberstes Ziel der bei den Vereinten Nationen akkreditierten Organisation ist "die Förderung gemeinsamer Aktionen der Glaubensgemeinschaften weltweit zur Stärkung des Friedens".

Die RfP-Weltversammlungen finden etwa alle fünf Jahre statt - aktuell erstmals in Deutschland, mit rund 900 Teilnehmern. Das Motto lautet "Für unsere gemeinsame Zukunft sorgen - Das Gemeinwohl für alle fördern".

(KNA)

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.11.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Wie gehen wir mit dem Lebensanfang um: Hebammenberuf in der Krise?
  • Elisabethpreis verliehen an Trauerchatprojekt für Jugendliche
  • Ökumenischer Gottesdienst in Köln für die Unbedachten
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Rolle der Religionen bei Protesten in Hongkong
  • Papstreise nach Thailand
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Rolle der Religionen bei Protesten in Hongkong
  • Papstreise nach Thailand
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Warum Betroffene den Gebetstag für Opfer sexuellen Missbrauchs kritisch sehen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Warum Betroffene den Gebetstag für Opfer sexuellen Missbrauchs kritisch sehen
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff