Rohingya-Konflikt in Myanmar
Rohingya-Konflikt in Myanmar

18.09.2017

Hilfswerk dringt auf Zugang zu Rohingya-Flüchtlingen in Myanmar Hunderttausende ohne Hilfe

Ärzte ohne Grenzen fordert einen sofortigen Zugang humanitärer Organisationen in den Bundesstaat Rakhine in Myanmar. Die muslimische Minderheit ist weiterhin auf der Flucht vor der Armee von Myanmar.

Derzeit seien dort infolge einer Militärintervention Hunderttausende Vertriebene der muslimischen Minderheit Rohingya ohne ausreichend Hilfe, erklärte das Hilfswerk am Montag in Berlin. Mitte August hatte die Militärregierung Myanmars ein Einreiseverbot für internationale Helfer nach Rakhine verhängt.

Hilfe allein auf Grundlage der Bedürfnisse

Bis dahin hatte das Hilfswerk sowohl im Norden als auch im zentralen Teil des Bundesstaats vertriebene Minderheiten versorgt und Krankenhäuser mitbetrieben. Um sicherzustellen, dass Hilfe allein auf Grundlage der Bedürfnisse geleistet werde und dass alle Bevölkerungsgruppen den Helfern vertrauten müsse die Hilfe von unabhängigen Organisationen kommen, forderte Ärzte ohne Grenzen.

Gewalt und Vertreibung

Auf einen Angriff von Rohingya-Rebellen auf Polizeistationen in Rakhine am 25. August hatte die Armee von Myanmar mit einer Offensive reagiert. Die Gewalt richtete sich auch gegen die Zivilbevölkerung. Schätzungen zufolge sind bereits über 400.000 Rohingya vor den Kämpfen nach Bangladesch geflohen, wo sie nach Einschätzung von humanitären Organisationen unter extrem schlechten Bedingungen leben.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.05.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Frieden geht! - Staffellauf 2018 gegen Rüstungsexporte
  • So war Pfingsten in Lourdes
  • Geburtstag Richard Wagner
  • Internationaler Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Adveniat: Kann die Kirche in Venezuela nach den Wahlen noch als Vermittler eintreten?
  • Wer sind die neuen Kardinäle, die Papst Franziskus ernennt?
  • Heute ist internationaler Tag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Adveniat: Kann die Kirche in Venezuela nach den Wahlen noch als Vermittler eintreten?
  • Wer sind die neuen Kardinäle, die Papst Franziskus ernennt?
  • Heute ist internationaler Tag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zwei Jahre Haft für einen Erzbischof in Australien?
  • Freiwilligendienste unter der Lupe: Jeder dritte "Bufdi" geht früher
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zwei Jahre Haft für einen Erzbischof in Australien?
  • Freiwilligendienste unter der Lupe: Jeder dritte "Bufdi" geht früher
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Markusevangelium
    23.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 9,38-40

  • Rabbiner Leo Baeck
    23.05.2018 09:20
    Anno Domini

    Der liberale Rabbiner Leo Baec...

  • Markusevangelium
    24.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 9,41-50

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen