Flüchtlinge in Griechenland
Flüchtlinge in Griechenland

08.06.2021

Menschenrechtler fordern weitere Flüchtlingsaufnahme aus Griechenland Aussicht auf eine Zukunft

14 Organisationen und Verbände fordern die Bundesregierung auf, weiter Geflüchtete aus Griechenland aufzunehmen. Bei der Sitzung der EU-Justiz- und Innenminister am Dienstag müsse sich Berlin  dafür einsetzen.

Außerdem müssten weitere EU-Mitgliedstaaten ebenfalls aktiv Flüchtlinge von dort aufnehmen so der Appell, der unter anderem von Caritas, Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen und Save the Children unterzeichnet ist

Mit der Landung des bislang letzten Flugs mit Geflüchteten aus Griechenland wurden am 22. April die offiziellen Aufnahmeprogramme der Bundesregierung beendet. Amnesty-Asylexpertin Franziska Vilmar: "Für rund 2.700 Menschen bedeutete die Aufnahme in Deutschland die Aussicht auf Sicherheit und eine Zukunft. Für Tausende weitere Geflüchtete hat sich an der Perspektiv- und Rechtlosigkeit auf den griechischen Inseln bisher nichts verändert."

Forderung nach Veränderung

Wenn die EU-Innenminister über den EU-Migrationspakt beraten, dürften sie die "seit Jahren katastrophalen Lebensumstände für Geflüchtete in den griechischen Hotspots" nicht vergessen, so Vilmar.

Die Pläne der EU-Kommission und der griechischen Regierung zum Bau quasi geschlossener Lager an den Außengrenzen seien keine Lösung, sondern zementierten das Elend. Faire Asylverfahren, Rechtsberatung und effektiver Rechtsschutz könnten "kaum auf Inseln gewährleistet werden". Daher dürften Grenzverfahren an Außengrenzen künftig nicht zum Standard werden, warnt die Menschenrechtsorganisation.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 18.09.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Zu Verleihung des Anton-Roesen-Preises
  • Vor der Bundestagswahl: Wie sieht es aus mit der Religionspolitik? Heute, die Linken
  • Die Kölner Literaturnacht am 18. September
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Wicky Junggeburth im Interview: Sein 70. und die neue Staffel von „Der kölsche Fastelovend in Wort und Ton“
  • Göttlich Genießen: Kürbis, aber frisch muss er sein
  • Eine 24-Stunden musikalische Hommage widmet sich Joseph Beuys
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Wicky Junggeburth im Interview: Sein 70. und die neue Staffel von „Der kölsche Fastelovend in Wort und Ton“
  • Göttlich Genießen: Kürbis, aber frisch muss er sein
  • Eine 24-Stunden musikalische Hommage widmet sich Joseph Beuys
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Vor der Bundestagswahl: Wie sieht es aus mit der Religionspolitik? Heute, die Linken
  • Wicky Junggeburth im Interview: Sein 70. und die neue Staffel von „Der kölsche Fastelovend in Wort und Ton“
  • Der elektrische Mönch
  • Sakrale Kuns in der DDR
22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!