Screenshot: Flüchtlinge im Mittelmeer
Screenshot: Flüchtlinge im Mittelmeer
Menschen sitzen an Bord des deutschen Rettungsschiffes Sea-Eye vor Malta
Menschen sitzen an Bord des deutschen Rettungsschiffes Sea-Eye vor Malta

14.04.2019

Flüchtlinge auf dem Rettungsschiff "Alan Kurdi" Lösung in Sicht

Für die 62 Flüchtlinge auf dem Rettungsschiff "Alan Kurdi" hat sich am Samstag eine Lösung abgezeichnet. Malta ist keine Option, aber einige andere Länder haben sich bereiterklärt, die geflüchteten Menschen des Rettungsschiffs aufzunehmen.

Die maltesische Regierung teilte mit, Deutschland, Frankreich, Portugal und Luxemburg hätten sich zur Aufnahme der geflüchteten Menschen bereit erklärt.

Keiner der Migranten werde in Malta bleiben, hieß es. Auch dürfe das Rettungsschiff keinen Hafen auf Malta anlaufen.

Kritische Situation auf dem Schiff "Alan Kurdi"

Der Vorsitzende von "Sea-Eye", Gorden Isler, sagte dem Evangelischen Pressedienst auf Anfrage, er gehe davon aus, dass die "Alan Kurdi" die Flüchtlinge im Laufe des Samstagnachmittags auf See einem maltesischen Schiff übergeben könne.

Die Situation auf dem Rettungsschiff hatte sich zuletzt vor allem durch Platzmangel, Wasser- und Lebensmittelknappheit zugespitzt.

Bisherige Evakuierungsmaßnahmen

In der Nacht zum Samstag wurde den Angaben zufolge ein Maschinist wegen gesundheitlicher Probleme von Bord gebracht.

Zuvor waren bereits bei einer Evakuierung zwei Frauen mit einem Rettungsboot von dem Schiff geholt worden. Sie befinden sich inzwischen in einem maltesischen Krankenhaus.

Anlegen nach Rettung verboten

Die "Alan Kurdi" hatte die Menschen aus dem Mittelmeer vor Libyen gerettet. Dem Schiff wird nach Angaben der Regensburger Rettungsorganisation "Sea-Eye" seit zehn Tagen das Einlaufen in einen sicheren Hafen verwehrt.

(epd)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 31.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jesuitenpater Blattert setzt Impulse für das Cusanuswerk
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Veni Creator Spiritus": Mahlers bombastische "Sinfonien der Tausend" zu Pfingsten
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…