Flüchtlinge und Ehrenamtliche in der Weihnachtsbäckerei
Flüchtlinge und Ehrenamtliche in der Weihnachtsbäckerei
Wolfgang Schmitz
Wolfgang Schmitz

05.12.2017

Tag des Ehrenamtes: Für Flüchtlingsinitiativen gibt es weiterhin viel zu tun Der mühselige Weg in die Integration

Am Tag des Ehrenamtes geht es um diejenigen, die sich freiwillig engagieren - etwa in der Flüchtlingshilfe. Wolfgang Schmitz von "Willkommen in Brück" erzählt im DOMRADIO.DE-Interview, warum Hilfe dort jetzt besonders gebraucht wird.

DOMRADIO.DE: Warum engagieren Sie sich in der Flüchtlingshilfe?

Wolfgang Schmitz (ehemaliger WDR-Hörfunkdirektor, engagiert sich im Verein "Willkommen in Brück"): Ich engagiere mich deshalb, weil mir wie vielen anderen vor Jahr und Tag klar geworden ist, dass das für die gesamte Gesellschaft eine große Herausforderung ist, der wir uns stellen müssen. Wir wissen alle, dass es ohne ehrenamtliches Engagement nicht zu leisten wäre, den Weg in die Integration erfolgreich zu gehen.

DOMRADIO.DE: Sie haben Familie. Das Ehrenamt frisst viel Zeit. Was sagt Ihre Familie dazu?

Schmitz: Die findet das okay. Bisher haben wir es hinbekommen, dass es meiner Familie an nichts fehlt. Die Geburtstage der Kinder und Enkel sind nach wie vor ganz oben auf der Liste.

DOMRADIO.DE: Schauen wir mal auf Ihr Ehrenamt: Sie engagieren sich für den Verein "Willkommen in Brück". Was machen Sie?

Schmitz: Wir beschäftigen uns mit dem mühseligen Weg in die Integration. Viele der Flüchtlinge, die wir begleiten, sind ja schon länger in Deutschland. Und da geht es jetzt um diese Fragen: Wie kommen sie an eine vernünftige Ausbildung? Wie kommen sie an einen Arbeitsplatz? Wie kommen sie an eine Wohnung? Wie können wir den Familiennachzug unterstützen? Das sind Dinge, die sehr aufwändig sind. Die eine Art Patenmodell mit sich bringen, weil einzelne Flüchtlinge und Familien über einen längeren Zeitraum eng zu begleiten sind.

DOMRADIO.DE: Es geht nicht mehr um die Erstkontakte, sondern um die Integration. Wie klappt es denn mit der Integration?

Schmitz: Es ist ein langer und mühsamer Weg. Das liegt sicher auch daran, dass nach wie vor der Kontakt mit den Behörden kompliziert ist, dass nach wie vor nicht alle Behörden gut zusammenarbeiten, sodass man oft von Pontius zu Pilatus und zurück geschickt wird. Das macht Mühe. Aber es gibt natürlich auch andere Barrieren, zum Beispiel das Sprache lernen. Die Sprachkurs-Angebote sind zwar inzwischen besser, aber da hapert es auch noch. Sprachunterricht, Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung und Vorbereitung auf Prüfungen spielen bei uns im Verein "Willkommen in Brück" auch eine Rolle.

DOMRADIO.DE: Wie ist es denn aus Ihrer Sicht um das Ehrenamt bestellt: Finden Sie für Ihren Verein noch genug Helfer?

Schmitz: Wir könnten immer mehr brauchen. Es ist erfreulicherweise so, dass es zwar weniger geworden sind, weil bei dem ein oder anderen andere Dinge in den Fokus rücken, aber wir nach wie vor einen guten Kern von Mitarbeitern haben. Wir suchen allerdings jetzt dringend mehr Menschen, weil eine große Unterkunft im Nachbarstadtteil Neubrück eröffnet worden ist. Der Stadtteil hat ohnedies eigene Probleme. Dort sind wir jetzt mit dem Bürgerverein dabei, Helfer zu suchen.

Das Interview führte Tobias Fricke.

(DR)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 21.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • So war Weiberfastnacht: Christian van Duijnen-Leiße von den Johannitern
  • Hanau: Dechant Andreas Weber zum Attentat
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Neue Songs & neue Bands im Karneval: Palaver
  • Thema: Flüchtlingslager - Gespräch mit World Vision
  • DOMRADIO.DE-Chefredakteur bezieht Stellung: AfD & Hanau
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Neue Songs & neue Bands im Karneval: Palaver
  • Thema: Flüchtlingslager - Gespräch mit World Vision
  • DOMRADIO.DE-Chefredakteur bezieht Stellung: AfD & Hanau
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Erste Hilfe beim Kater: Tipps vom Ernährungsberater
  • Kölner Dom: In zwei Tagen wird Register "Loss jonn" gezogen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Erste Hilfe beim Kater: Tipps vom Ernährungsberater
  • Kölner Dom: In zwei Tagen wird Register "Loss jonn" gezogen
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…