Symbolbild: Dokumente auf einem Schreibtsich
Symbolbild: Dokumente auf einem Schreibtsich

18.01.2021

Verurteilter Priester begleitete laut WDR weiter Familienfreizeiten Recherchen und Gutachten

Ein zweimal wegen Kindesmissbrauchs verurteilter Priester des Erzbistums Köln hat nach WDR-Recherchen Anfang der 1990er Jahre weiter Familienfreizeiten begleitet. Dieser Fall ist laut Kardinal Woelki Gegenstand des neuen Missbrauchsgutachtens.

Der vom damaligen Kölner Kardinal Joachim Meisner (1933-2017) und dem früheren Generalvikar Norbert Feldhoff (81) in die Altenheimseelsorge versetzte Geistliche A. habe zudem an seinem Wohnort in Köln-Weiden aushilfsweise Gemeindegottesdienste gefeiert, berichtete der Sender am Montag. Erst 2019 verbot der amtierende Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki dem inzwischen 87-Jährigen priesterliche Dienste; im November wurde er aus dem Klerikerstand entlassen.

"Es ist verheimlicht worden"

Trotz Verurteilungen durch staatliche Gerichte konnte A. über Jahrzehnte in seinem Heimatbistum sowie in den Bistümern Münster und Essen als Seelsorger arbeiten. 1989 kehrte er als Altenheimseelsorger nach Köln zurück. Den Umgang mit ihm hatte Woelki im November als "jahrzehntelange Aneinanderreihung schwerer Fehler" bezeichnet. Aus völlig unerklärlichen Gründen sei 1989 "der Kurs der Suspendierung" aufgegeben worden. "Es ist verheimlicht worden", so der Erzbischof weiter, "und es ist nicht bestraft worden".

In seiner Zeit als Altenheimseelsorger habe A. Familienfreizeiten der katholischen Schönstatt-Bewegung nach Maria Rast bei Euskirchen begleitet, berichtete der WDR unter Berufung auf eine Familie. Die aushilfsweise Feier der Gottesdienste in Köln-Weiden habe der frühere Ortspfarrer dem Sender bestätigt. Er habe nach eigener Darstellung in groben Zügen von dessen Vergangenheit gewusst und versucht, A. "im Blick zu behalten". Bislang sind laut WDR keine weiteren Taten aus dieser Zeit bekannt.

Laut mehreren Untersuchungen haben frühere Bischöfe ein kirchenrechtliches Verfahren gegen A. "pflichtwidrig unterlassen". Die Vorwürfe treffen neben Meisner den früheren Kölner Kardinal Joseph Höffner (1906-1987) sowie den Münsteraner Bischof Heinrich Tenhumberg (1915-1975).

Fall A. Gegenstand des neuen Missbrauchsgutachtens

Der zurückgetretene Sprecher des Betroffenbeirats im Erzbistum Köln, Karl Haucke, forderte den damaligen Generalvikar Feldhoff auf, in diesem Fall Verantwortung zu übernehmen: "Wenn wir Betroffenen irgendwann befriedet werden sollen, dann geht das nur, indem die Vertuscher, die Täter hinter den Tätern, sich öffentlich bekennen. Wenn sie sagen: Ich habe etwas falsch gemacht." Feldhoff und das Erzbistum wollten laut WDR die Recherche nicht kommentieren.

Der Fall A. ist laut Woelki Gegenstand des neuen Missbrauchsgutachtens, mit dem er den Kölner Strafrechtler Björn Gercke beauftragt hat und das im März vorliegen soll. Er habe Gercke gebeten, die Frage der Verantwortung besonders in diesem Fall zu klären, hatte der Erzbischof im November mitgeteilt.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 08.03.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erstes Fazit der Papst-Reise in den Irak
  • Zum Weltfrauentag: Warum viele Frauen wütend auf ihre Kirche sind
  • Der "Kirchendude": Wer ist er und was macht er?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 110 Jahre Internationaler Weltfrauentag
  • Was ist in der SPD los?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 110 Jahre Internationaler Weltfrauentag
  • Was ist in der SPD los?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Gewerkschaften zu Protesten vor Caritas-Standorten
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Gewerkschaften zu Protesten vor Caritas-Standorten
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!