Buchhandlung in einem früheren Kloster
Buchhandlung in einem früheren Kloster
Kletterhalle in der ehemaligen Kirche St. Peter in Mönchengladbach
Kletterhalle in der ehemaligen Kirche St. Peter in Mönchengladbach

26.05.2020

Forschungsgruppe zu Kirchenumnutzungen hat Arbeit aufgenommen Kirchen in ihrem Bestand bedroht

Eine Forschungsgruppe zur Umnutzung von Kirchen hat ihre Arbeit aufgenommen. In einem der sieben Teilprojekte beleuchten Wissenschaftler der Universität Köln kunst- und architekturgeschichtliche Kriterien bei Kirchenumwidmungen.

Das Kunsthistorische Institut untersuche Fälle in den Regionen Aachen und Leipzig seit 1990, wie die Hochschule am Montag mitteilte. Dabei gehe es auch um Unterschiede zwischen West- und Ostdeutschland.

"Kirchengebäude sind heutzutage eine bedrohte Baugattung – ähnlich, wie es vor zwei Jahrzehnten die Industriebauten waren", hieß es. Oft fehle es an kreativen Konzepten für die Neugestaltung. Zudem besäßen Sakralbauten eine Atmosphäre, die sich nicht ohne Weiteres umwandeln lasse.

Bedrohte Baugattung

Ein Schwerpunkt liegt laut Universität auf Kirchen, die in den Nachkriegsjahren erbaut wurden. "Diese Orte haben bis jetzt noch keine adäquate kunsthistorische Aufarbeitung und Würdigung erfahren, sind aber bereits schon wieder akut in ihrem Bestand bedroht", sagte Architekturhistorikerin Stefanie Lieb.

Das Kölner Institut plane eine Ausstellung in zwei Jahren mit der Universität Wuppertal, wo ein weiteres Teilprojekt zu architektonischen Perspektiven angesiedelt ist. Die Schau soll Beispiele von kreativ genutzten religiösen Orten zeigen.

Funktion und Nutzung religiöser Orte

Die Forschungsgruppe "Transara" beleuchtet in den kommenden sechs Jahren Funktion und Nutzung religiöser Orte in den Regionen Aachen und Leipzig. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Projekt mit 2,5 Millionen Euro.

Beteiligt sind neben der federführenden Universität Bonn mit dem emeritierten Liturgiewissenschaftler Albert Gerhards die Universitäten Köln, Leipzig und Wuppertal sowie weitere Partner. In den sieben Teilprojekten geht es unter anderem um Kunstgeschichte, Architektur, Immobilienwirtschaft und Verwaltung.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 26.10.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Zweite Welle: Schulen nehmen den Betrieb wieder auf
  • Nachgefragt: Wie steht's um den christlich-islamischen Dialog?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…