Blick auf den Petersdom
Blick auf den Petersdom
Chrisammesse mit Papst Franziskus 2021
Chrisammesse mit Papst Franziskus 2021
Kardinal Giovanni Angelo Becciu (Archiv)
Kardinal Giovanni Angelo Becciu

02.04.2021

Papst feiert Gründonnerstag mit Kardinal Becciu Feier im Coronamodus

Papst Franziskus hat die österlichen Feiern auch in diesem Jahr im Corona-Modus eröffnet. Am Abend sorgte das Kirchenoberhaupt mit einem Besuch beim früheren Kurienkardinal Giovanni Angelo Becciu für Aufsehen. Der ist in einen Finanzskandal des Vatikan verwickelt.

Die traditionelle Chrisammesse am Morgen im Petersdom fand wegen der anhaltenden Pandemie unter starken Einschränkungen statt. Nur rund 200 Bischöfe, Priester und Ordensfrauen waren anwesend. In seiner Predigt mahnte der Papst, Glaubensverkündigung ohne Opferbereitschaft sei nicht möglich. Das "Mysterium des Kreuzes" sei im Leben Jesu von Anfang an präsent. Der Erlöser habe es angenommen - trotz der Versuchung, sich selbst zu retten.

Gott gebe auf seine eigene Weise

Vor allem Priester sollten es Jesus gleich tun. Sie dürften nicht vor Widerständen zurückweichen. Ebenso wenig sollten sie sich durch Unverständnis, Missachtung und Verfolgung entmutigen lassen. "Gott gibt uns immer, worum wir ihn bitten, aber er tut es auf seine Weise", betonte Franziskus. Das Kreuz stehe "nicht für Masochismus", sondern für "Liebe bis zum Schluss".

Normalerweise werden zur Chrisammesse alle Geistlichen des Bistums Rom in den Vatikan eingeladen. Die dabei geweihten heiligen Öle werden im Laufe des Jahres bei verschiedenen Sakramenten und Weihehandlungen verwendet.

Fußwaschung musste entfallen

Die Messe vom letzten Abendmahl Christi wurde ebenfalls nur in bescheidener Form gefeiert. Einige Dutzend Gläubige folgten im Petersdom den Worten des italienischen Kardinals Giovanni Battista Re, der über die Corona-Krise predigte. Das sonst übliche Ritual der Fußwaschung entfiel. Die Hilfe der Wissenschaft sei zur Bewältigung des Notstands zweifellos wichtig, sagte Re.

"Aber wir müssen noch einen Schritt weiter gehen. Wir müssen einmütig darum beten, dass uns die Hand Gottes zu Hilfe kommt und dieser tragischen Situation ein Ende bereitet."

Treffen mit Kardina Becciu

Wie Franziskus den Gründonnerstagabend begehen wollte, wurde bis zuletzt nicht mitgeteilt. In früheren Jahren feierte er eine Messe in Haftanstalten oder Sozialeinrichtungen. Laut italienischen Medienberichten traf er sich gegen 17.30 Uhr mit Ex-Kurienkardinal Becciu in dessen Privatwohnung.

Der Italiener war von 2011 bis 2018 Substitut des Staatssekretariats und damit eine Art Stabschef der kirchlichen Leitungszentrale. Ende September trat der 72-Jährige - offenbar auf Druck des Papstes - von seinem Amt als Präfekt der Heiligsprechungskongregation zurück und verzichtete auf seine Rechte als Kardinal. Hintergrund ist eine Finanzaffäre des Vatikan. Deren Gegenstand ist unter anderem eine dubiose Immobilienanlage in London. Die Ermittlungen dauern an.

Kreuzweg am Kolesseum wieder auf dem Petersplatz

An Karfreitag erinnert der Papst am frühen Abend in der vatikanischen Basilika an das Leiden und Sterben Christi. Der sonst am Kolosseum stattfindende abendliche Kreuzweg, der den Leidensweg Jesu symbolisch nachvollzieht, wird erneut auf den Petersplatz verlegt. Die Messe am Ostersonntag und der von zahlreichen Sendeanstalten international übertragene Segen "Urbi et orbi" finden im vorderen Teil des Petersdoms statt.

Alexander Pitz
(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 06.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wie wird die Corona-Pandemie ins Geschichtsbuch eingehen?
  • Vor 20 Jahren betrat ein Papst erstmals eine Moschee
  • Irmgard Schwaetzer verabschiedet sich vom Amt der EKD-Präses
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wie wird die Corona-Pandemie ins Geschichtsbuch eingehen?
  • Vor 20 Jahren betrat ein Papst erstmals eine Moschee
  • Irmgard Schwaetzer verabschiedet sich vom Amt der EKD-Präses
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!