Symbolbild: Reisen in Corona-Zeiten
Symbolbild: Reisen in Corona-Zeiten

15.11.2020

Fast alle Teilnehmer aus kirchlicher Reisegruppe coronapositiv Hundertprozentige Sicherheit gibt es nie

Trotz sorgfältigem Abwägen und gutem Hygienekonzept haben sich fast Teilnehmer einer kirchlichen Reisegruppe mit Covid-19 infiziert. Die 28 Teilnehmer waren Ende Oktober in die Toskana gefahren. Nicht alle Fälle verlaufen bisher harmlos.

Nach einer Toskana-Reise Ende Oktober sind 27 von 28 Teilnehmern einer kirchlichen Reisegruppe aus dem Bistum Mainz positiv auf das Coronavirus getestet worden. Eine Person befinde sich aktuell im Krankenhaus und sei "schwer erkrankt", sagte Bistumssprecher Tobias Blum am Wochenende der Katholischen Nachrichten-Agentur KNA. Zwei weitere Teilnehmer seien vorübergehend im Krankenhaus gewesen und inzwischen wieder zu Hause.

Alle anderen hätten sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben und stünden wie auch das Bistum in engem Kontakt zu den Gesundheitsämtern.

Trotz Risikoabwägung und Hygienekonzept

Die Behindertenseelsorge des Bistums hatte vom 18. Oktober bis 1. November eine Reise mit Teilnehmern zwischen 18 und 80 Jahren in die Toskana unternommen. Darunter seien neun Menschen mit Behinderung gewesen sowie Angehörige und Mitarbeiter der Behindertenseelsorge. Organisiert habe die Reise eine Agentur.

Sie sei vom zuständigen Seelsorgeamt nach sorgfältiger Abwägung der Risiken und Prüfung des Hygienekonzeptes genehmigt worden, so der Bistumssprecher weiter: "Tragischerweise wurde deutlich, dass sich selbst nach bester Abwägung aller Risiken eine hundertprozentige Sicherheit nicht erreichen lässt. Dies bedauern wir zutiefst."

Weniger Teilnehmer als zunächst geplant

Insgesamt gehörten nach Angaben des Bistums zwölf Teilnehmer zu Risikogruppen, die jedoch wie alle "frei entschieden hatten teilzunehmen". Die als Bildungsfreizeit für körperbehinderte und sehbehinderte Teilnehmer unter der Begleitung von Angehörigen ausgeschriebene Reise war von Mai auf Oktober verschoben worden. Ursprünglich waren bedeutend mehr Personen angemeldet.

Der Reiseveranstalter habe ein umfangreiches Hygienekonzept für die Reise vorgelegt, das die Fachstellen des Bistums geprüft hätten. Unter anderem sei die Reisegruppe als einzige in einem abgelegenen und auf Menschen mit Beeinträchtigungen spezialisierten Hotel gewesen. Dort hätten sich nur Personen aus einem gemeinsamen Haushalt ein Zimmer geteilt. Auch alle in Italien geltenden Vorschriften wie regelmäßiges Fiebermessen, Maskenpflicht und Abstandsregeln seien "von allen sorgfältig eingehalten" worden.

(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 04.12.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…