Kaliforniens Kirchen dürfen unter Einschränkungen wieder öffnen
Leere Kirche in den USA

19.05.2020

Möglicherweise 180 Infizierte durch Gottesdienst in Kalifornien Verstoß gegen Versammlungsverbot

Eigentlich waren Gottesdienste verboten. Aber zahlreiche Gemeinden haben sich nicht daran gehalten. Jetzt sind wahrscheinlich bei einem Gottesdienst 180 Personen mit dem Coronavirus infiziert worden.

Ein Gottesdienstbesucher in Kalifornien hat möglicherweise 180 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Kirchgänger seien angewiesen worden, sich in häusliche Quarantäne zu begeben, erklärte die Gesundheitsbehörde von Butte County im US-Bundesstaat Kalifornien. Alle Gottesdienstteilnehmer sollen zeitnah auf Covid-19 getestet werden. Die Behörden machten keine Angaben darüber, welcher Religionsgemeinschaft die Gemeinde angehört.

Wer derzeit Gottesdienste abhalte, gefährde sowohl die Gesundheit der eigenen Gemeindemitglieder als auch die Öffentlichkeit, erklärte die zuständige Gesundheitsbehörde. Der Gouverneur von Kalifornien hatte im März alle Versammlungen verboten, zu denen auch Gottesdienste zählen. Zahlreiche Gemeinden haben sich daran nicht gehalten.

Sicherheit und Religionsfreiheit

Der Fall steht vor dem Hintergrund anhaltender Kontroversen zwischen Religionen und Behörden. Einige Glaubensgemeinschaft kritisieren die verhängten Sicherheitsbestimmungen als Verletzung der verfassungsrechtlich geschützten Religionsfreiheit. Die Gesundheitsbehörden wollen mit Kontaktverboten die Verbreitung des Coronavirus verlangsamen.

Im April waren in einer einzigen Kirchengemeinde im Bezirk Sacramento 71 Gottesdienstbesucher positiv auf Covid-19 getestet worden. Allein in Kalifornien sind laut Angaben des "Johns-Hopkins-Instituts" fast 80.000 Menschen infiziert, 3.200 sind inzwischen an dem Virus gestorben.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 11.07.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Stadionpfarrer Frankfurt - Fußball ohne Gesang und Emotionen?
  • Anno Domini: Der Schutzpatron Europas
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Colonia Latina Tour: Interview mit Kim Moralles
  • Sang und Klangfestival startet heute digital
  • 50 Jahre Trennung der Beatles
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Colonia Latina Tour: Interview mit Kim Moralles
  • Sang und Klangfestival startet heute digital
  • 50 Jahre Trennung der Beatles
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…