Jugendlicher bei der Firmung (Archiv)
Jugendlicher bei der Firmung (Archiv)
 St.-Paulus-Dom in Münster
St.-Paulus-Dom in Münster

06.05.2020

Erste Firmfeier im Bistum Münster unter Corona-Bedingungen In schlichter und trotzdem feierlicher Form

Im Bistum Münster haben erstmals unter Corona-Bedingungen wieder Firmungen stattgefunden. Weihbischof Rolf Lohmann spendete im niederrheinischen Weeze 24 Jugendlichen in zwei Feiern das Sakrament.

Das teilte die Diözese am Mittwoch mit. Familien hätten in den Bänken zusammensitzen können, ansonsten habe in der Kirche der Mindestabstand von 1,50 Meter gegolten.

Die Stimmung sei "nicht bedrückend oder ängstlich" gewesen, hieß es, aber auch nicht so ausgelassen wie sonst, wenn sich viele Jugendliche in einer Kirche treffen. Der Weihbischof spendete bei den Gottesdienstes am Dienstagnachmittag und -abend das Sakrament mit Mund- und Nasenschutz.

In schlichter und trotzdem feierlicher Form

Lohmann zog eine positive Bilanz: "Für mich kann ich sagen, dass eine Firmung so gut stattfinden kann." Er habe gespürt, dass der Gottesdienst "in schlichter und trotzdem feierlicher und gesammelter Form" begangen werden könne.

Das Bistum betonte das Prinzip der Freiwilligkeit. Wer aus gesundheitlichen oder persönlichen Gründen jetzt nicht zur Firmung gehen wolle, könne das im kommenden Jahr oder in einer anderen Pfarrgemeinde nachholen. In mehreren Bistümern sind Firmfeiern derzeit ausgesetzt, darunter in den Erzdiözesen Köln und Paderborn.

In seiner Predigt sagte Lohmann, dass es im Leben immer wieder Krisen gebe - nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie. Entscheidend sei, dass man daraus lernen und gestärkt hervorgehen könne. Auch Gott habe sich Krisen ausgesetzt, so der Weihbischof unter Hinweis auf den Kreuzestod Jesu. Als Auferstandener sei er "aus dieser Krise als Sieger hervorgegangen."

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 20.06.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Ergebnisse aus der Sitzung des Diözesanpastoralrats
  • Bischof Timmerevers zum 100. Jubiläum des Bistums Dresden-Meißen
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kardinal Hollerich zum World Refugee Day
  • Kinostart von „Das Wunder von Fátima"
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kardinal Hollerich zum World Refugee Day
  • Kinostart von „Das Wunder von Fátima"
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!