Mond über einem Kirchenkreuz
Christen werden weltweit verfolgt

19.09.2016

Hunderte protestieren in Augsburg gegen Christenverfolgung Religionsfreiheit achten

Mehrere hundert Menschen haben sich am Sonntag in Augsburg solidarisch mit verfolgten Christen in aller Welt gezeigt. Angestoßen wurde die Veranstaltung von einem breiten kirchlichen Bündnis unter Beteiligung der Politik.

Die Kundgebung und ein anschließender ökumenischer Kreuzweg standen unter dem Leitwort "Glaube braucht Bekenntnis - verfolgte Christen brauchen Hilfe". Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer (CSU) verlangte, Christenverfolgern das Asylrecht zu verweigern.

Religionsfreiheit nicht mit Füßen treten

Deutschland dürfe nicht zum Rückzugsort von Menschen werden, die in ihrer Heimat die Religionsfreiheit mit Füßen getreten hätten, sagte Singhammer auf dem Augsburger Rathausplatz. Es sei unerträglich, wenn geflüchtete Christen hierzulande den Tätern wieder begegneten, so der CSU-Politiker. Kein Asylrecht erhalten dürfe auch, "wer in Deutschland Christen oder auch andere Religionsgemeinschaften verfolgt". Singhammer verwies auf Berichte über Mobbing und Verfolgung von Christen in Flüchtlingsheimen.

Beim Kreuzweg im Dom sagte der für interreligiösen Dialog im Bistum Augsburg zuständige Bischofsvikar Bertram Meier, unzählige Christen trügen das Kreuz durch ihre Lebensgeschichte. Aus dem arabischen Frühling sei für viele eine Eiszeit geworden. Die Christen in Europa hätten die Pflicht, Flüchtlinge aufzunehmen, doch der Kontinent müsse zugleich seine Identität wahren. Der Domkapitular würdigte zugleich das ehrenamtliche Engagement in Bayern für Asylsuchende.

Schwere Verletzungen der Religionsfreiheit in vielen Ländern

Zu den Solidaritätsveranstaltungen hatten neben der katholischen und evangelischen Kirche auch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, der Assyrische Mesopotamien-Verein, die Evangelische Allianz, der "Suryoye" Kultur- und Sportverein sowie die örtliche syrisch-orthodoxe Kirchengemeinde aufgerufen. Schirmherr war Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU).

Nach Angaben von Hilfsorganisationen werden gegenwärtig bis zu 100 Millionen Christen in allen Teilen der Welt benachteiligt, bedrängt oder verfolgt. "Kirche in Not" zählte im vergangenen Jahr weltweit mehr als 2.400 angegriffene Kirchen. In rund 50 Staaten wurden schwere Verletzungen der Religionsfreiheit beobachtet. Betroffen sind Länder wie Nordkorea, Saudi-Arabien, Syrien, der Irak, der Iran, Pakistan, Eritrea, Sudan oder Nigeria.

(KNA)

Gottesdienste Kar- und Osterwoche

DOMRADIO.DE alle Gottesdienste der Kar- und Osterwoche auch auf Facebook und Youtube.

Alle Übertragungen im Überblick (pdf).

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 01.04.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Andacht aus dem NRW-Landtag wird live übertragen
  • Katholische Landvolkbewegung Deutschland fordert Hilfe für Landwirte
  • Hilfe in der Corona-Krise für obdachlose Frauen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Andacht aus dem NRW-Landtag wird live übertragen
  • Katholische Landvolkbewegung Deutschland fordert Hilfe für Landwirte
  • Hilfe in der Corona-Krise für obdachlose Frauen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kölner Dom ohne Touristen - wie viele Menschen kommen zum Beten?
  • Corona-Update - Aktuelles aus Berlin
  • „Segen to go“ - eine Aktion der katholischen Jugend
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kölner Dom ohne Touristen - wie viele Menschen kommen zum Beten?
  • Corona-Update - Aktuelles aus Berlin
  • „Segen to go“ - eine Aktion der katholischen Jugend
18:30 - 19:30 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Lieber keine ungelernten Erntehelfer für Spargel
  • Obdachlose in Corona-Zeiten
  • Mit Humor durch die Krise - Interview mit Guido Cantz
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…