Beten Hand in Hand
Beten Hand in Hand

30.08.2020

Erzbistum Berlin eröffnet deutsch-polnisches Begegnungszentrum "Mia": "Miteinander in Aktion"

Ein bundesweit einmaliges Begegnungszentrum an der deutsch-polnischen Grenze hat das Erzbistum Berlin am Sonntag in Löcknitz eröffnet. Es heißt: "mia", abgekürzt für "miteinander in Aktion".

Im Zentrum gibt es künftig religiöse Angebote sowie in Verantwortung der Caritas auch soziale Beratungsdienste. Der Ort ist nach eigenen Angaben "offen für kirchliche und zivilgesellschaftliche Aktivitäten unabhängig von Religion, Kultur, Geschlecht oder sozialem Stand".

Bei der Einweihung würdigte Mecklenburg-Vorpommerns Justizstaatssekretärin Birgit Gärtner (CDU) das Projekt. Grenzen würden dort "nicht nur geografisch, sondern auch im Glauben überwunden". Zugleich sei das Begegnungszentrum für alle geöffnet. Das mache "mia" für die Region und für Mecklenburg-Vorpommern "besonders wertvoll", betonte die Staatssekretärin, deren Ministerium in der Landesregierung für Kirchenfragen zuständig ist.

Kirche als Brücke 

Der Generalvikar des Erzbistums, Pater Manfred Kollig, sagte, die Kirche wolle in dem Zentrum ihre Möglichkeiten nicht nur für ihre Mitglieder, sondern zum Wohl der ganzen Gesellschaft einsetzen. Der Standort Löcknitz sei gewählt worden, weil es in der Region immer mehr polnische Zuwanderer gebe. Die Kirche müsse dazu beitragen, dass deutsche und polnische Bürger gut zusammenleben, so der Verwaltungschef des Erzbistums.

Die Gemeinde Löcknitz mit rund 3.200 Einwohnern ist rund zehn Kilometer von der polnischen Grenze und dem Ballungsraum der Großstadt Szczecin (Stettin) entfernt. Seit dem Beitritt Polens zum Schengenraum 2007 und damit dem Wegfall regelmäßiger Grenzkontrollen sind viele polnische Familien zugezogen.

Das Zentrum führt ein 2017 begonnenes Pilotprojekt unter Leitung von Klaudia Wildner-Schipek fort und baut es aus. Die Politikwissenschaftlerin steht auch an der Spitze des neuen Begegnungszentrums. Gefördert wird es vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken, das zukunftsweisende kirchliche Projekte unterstützt.

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 16.10.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Sizilien: DOMRADIO.DE Pilgerreise
  • Neues Pilotprojekt: Muezzin-Ruf in Köln
  • Wie klappt Nachhaltigkeit?
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Domradio-Rätsel aus Sizilien
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Domradio-Rätsel aus Sizilien
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…